Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Zehntausende demonstrieren in Frankreich gegen Corona-Impfpass

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit AFP
euronews_icons_loading
Zehntausende demonstrieren in Frankreich gegen Corona-Impfpass
Copyright  Thibault Camus/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Zehntausende Demonstranten sind an diesem Samstag in vielen Städten Frankreichs in der neunten Woche in Folge auf die Straße gegangen, um gegen den "pass sanitaire", den Coronaimpfpass zu demonstrieren. In wenigen Tagen - am 15. September soll die Impfpflicht für Gesundheitsberufe in Kraft treten. Nach drei Wochenenden mit weniger Demonstranten stieg die Teilnehmerzahl wieder an.

In ganz Frankreich sollen es etwa 170.000 Teilnehmer gewesen sein, darunter 30.000 in Paris.

Das Innenministerium hatte am vergangenen Samstag 140.000 Demonstranten gezählt, in der Vorwoche 165.000 und sieben Tage zuvor 175.000.

In der Hauptstadt bildeten sich nicht weniger als vier Demonstrationszüge. Hier kam es zu Auseinandersetzungen zwischen Protestierenden und den Ordnungskräften. Die Polizei setzte Tränengas ein. Mehrere Menschen wurden festgenommen.

Die von der Regierung für Ende August und dann Anfang September geplante symbolische Schwelle von 50 Millionen Menschen, die eine erste Impfdosis erhalten haben, ist noch immer nicht erreicht.

Der Gesundheitspass ist seit dem 21. Juli an Orten mit mehr als 50 Personen obligatorisch und wurde auf den Zugang zu Krankenhäusern ausgeweitet (mit Ausnahme von Notfällen), auf Bars, große Einkaufszentren und gilt für 1,8 Millionen Arbeitnehmer, die mit der Öffentlichkeit in Kontakt stehen.