Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Papst fordert Respekt vor Roma

Access to the comments Kommentare
Von Luis Nicolas Jachmann
euronews_icons_loading
Papst fordert Respekt vor Roma
Copyright  Petr David Josek/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Mit großer Begeisterung haben Tausende Papst Franziskus in Kosice in der Slowakei begrüßt. Dabei mussten die Zuschauer:innen auch kritische Worte des 84-jährigen Pontifex hören. Papst Franziskus appellierte an alle Slowakinnen und Slowaken Roma besser zu integrieren und Vorurteile gegenüber der Bevölkerungsminderheit abzubauen - etwa das Narrativ von der Kleinkriminalität.

Das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche übte in seiner Ansprache auch Selbstkritik. Die Kirche habe Diskriminierung und Ungerechtigkeit im Land oftmals nicht mit aller Entschlossenheit erkannt und angesprochen.

Der Papst ist sehr aktiv auf Twitter

In der Slowakei leben viele Roma weit unter der landeseigenen Armutsgrenze. Viele der schätzungsweise 400.000 Roma haben keinen zuverlässigen Zugang zu Wasser und Strom. Nur wenige Kinder gehen regelmäßig zur Schule.

Papst Franziskus hat auf seiner viertägigen Auslandsreise zuvor bereits Ungarn besucht und dort auch Viktor Orban getroffen