EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Katalonien-Konflikt: Ex-Regierungschef Puigdemont in Italien festgenommen

Katalonien-Konflikt: Ex-Regierungschef Puigdemont in Italien festgenommen
Copyright Francisco Seco/Associated Press
Copyright Francisco Seco/Associated Press
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der ehemalige Regierungschef und Anführer der Separatisten ist in Italien festgenommen worden. Er wird per internationalem Haftbefehl gesucht.

WERBUNG

Der frühere katalonische Regierungschef und Anführer der Separatisten Carles Puigdemont ist in Italien verhaftet worden. Seinen Anwälten zufolge wurde er auf der Mittelmeerinsel Sardinien festgenommen, dort wollte er an einer Veranstaltung teilnehmen.

Mutmaßlicher Hintergrund der Verhaftung Puigdemonts ist ein von Spanien ausgestellter Europäischer Haftbefehl. Wegen seiner Rolle beim Unabhängigkeitsreferendum in der spanischen Region Katalonien werfen ihm die Behörden unter anderem Rebellion vor.

Puigdemont lebt derzeit in Belgien im Exil. Als EU-Abgeordneter genießt er eigentlich Immunität vor Strafverfolgung. Das EU-Parlament hatte seine Immunität allerdings aufgehoben. Eine endgültige Gerichtsentscheidung darüber steht noch aus.

Vor drei Jahren war Puigdemont bereits in Deutschland festgenommen worden. Damals wurde er jedoch nicht ausgeliefert, weil ein deutsches Gericht "Rebellion" als Auslieferungsgrund abgelehnt hatte.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Streit in Katalonien um spanisches Amnestiegesetz

Kataloniens Regionalpräsident zu Gesprächen mit der EU in Brüssel

Puigdemont verliert Immunität - Auslieferung an Spanien ungewiss