Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Schwedens starke Sozialdemokratin: Wer ist Magdalena Andersson?

Access to the comments Kommentare
Von Kirsten Ripper  & Euronews  mit AFP, dpa
euronews_icons_loading
Schwedens starke Sozialdemokratin: Wer ist Magdalena Andersson?
Copyright  Bjorn Larsson Rosvall/Adam Ihse

Eigentlich ist es ziemlich unglaublich, dass noch nie eine Frau Ministerpräsidentin in Schweden war. Schließlich gilt Skandinavien - und auch Schweden - bei vielen in Europa als Vorbild in Sachen Gleichberechtigung. Und in den Nachbarstaaten sind oder waren Frauen Regierungschefinnen.

Die langjährige Finanzministerin Magdalena Andersson ist auf dem Parteitag in Göteborg zur Vorsitzenden der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Schwedens gewählt worden. Sie folgt in diesem Amt auf Regierungschef Stefan Löfven. Und Andersson könnte jetzt als erste Frau in der schwedischen Geschichte Ministerpräsidentin werden, wenn Löfven - wie angekündigt - seinen Rücktritt als Regierungschef einreicht. Löfven und Andersson sind eng miteinander vertraut.

Bjorn Larsson Rosvall/Adam Ihse
Stefan Löfven und Magdalena Andersson beim Parteitag in GöteborgBjorn Larsson Rosvall/Adam Ihse

Magdalena Andersson sagte nach ihrer Wahl, ihre Partei stehe für die Solidarit¨ät, die die Menschen nach der Corona-Pandemie erwarten.

Dass die Ökonomin jetzt tatsächlich Ministerpräsidentin wird, haben die Abgeordneten im Parlament in Stockholm entschieden. Dabei reichte es, dass sich keine Mehrheit gegen Andersson ausgesprochen hat Die Sozialdemokratin war auf die Stimmen der Grünen, der Linken und des Zentrums angewiesen.

Auch auf Twitter gratulieren die europäischen Sozialdemokraten Magdalena Andersson zur Wahl als Parteichefin.

"Bulldozer", die gegen Banden härter vorgehen will

"Ich habe das Amt der Parteivorsitzenden angenommen, weil ich weiß, dass Schweden es besser machen kann, und ich weiß, dass wir, die Sozialdemokraten, Schweden nach vorne führen müssen", sagte die 54-Jährige. Doch Andersson nannte auch ihre drei Prioritäten: das Klima, "die Wiederherstellung der demokratischen Kontrolle" über die Schulen und das Gesundheitssystem nach einer Welle von Privatisierungen sowie den Kampf gegen "Segregation" und gewalttätige Banden, die die Regierung bisher nicht bekämpft habe.

Mit derartigen Aussagen entspricht die Finanzministerin ihrem Ruf als "Bulldozer" oder "harte Frau", die Probleme direkt anspricht. "Magdalena Andersson weiß, wie es ist, sagt, wie es ist, und tut, was erforderlich ist», sagte die Parteigenossin Elvy Söderström über Schwedens Frau der Stunde.

Auf Wunsch des scheidenden Regierungschef soll Andersson den Wahlkampf für die Sozialdemokratische Arbeiterpatei Schwedens vor den wahrscheinlich im Herbst 2022 geplanten Wahlen anführen. Hauptgegner dabei ist die konservative Partei von Ulf Kristersson, die sich den einwanderungsfeindlichen Schwedendemokraten (SD) angenähert hat und nun offenbar bereit ist, mit deren Unterstützung im Parlament zu regieren.

Henrik Montgomery/AP
Finanzministerin Andersson bei einer digitalen Pressekonferenz mit dem IWFHenrik Montgomery/AP

Politikexperte Daniel Suhonen kritisiert Andersson gegenüber Bloomberg: "Sie hat über Steuern gesprochen, sie aber nicht erhöht. Sie hat über die Probleme der Ungleichheit gesprochen, aber sie hat sie nicht angegangen. Ich habe keine Taten gesehen."

Ob die Ökonomin tatsächlich Ministerpräsidentin wird, entscheiden die Abgeordneten im Parlament in Stockholm. Dabei würde es reichen, dass sich keine Mehrheit gegen Andersson ausspricht. Allerdings ist die Sozialdemokratin auf die Stimmen der Grünen, der Linken und des Zentrums angewiesen.

Scholz bei Schwedens Sozialdemokraten

An diesem Freitag war der deutsche Finanzminister und SPD-Kanzlerkandidat auf dem Parteitag in Göteborg. Andersson stellte Scholz, den sie unter anderem von Treffen der EU-Finanzminister kennt, als "einen der geschicktesten Politiker Europas" vor. Scholz sagte zu den Delegierten zur Wahl der 54-Jährigen: "Ihr hättet keine bessere Wahl treffen können."

Das deutsche Wort, das Andersson nach Ansicht von Scholz am besten beschreibt, sei «Aufrichtigkeit», sagte er in seiner ansonsten in Englisch gehaltenen Rede.

Jose Luis Magana/Copyright 2018 The Associated Press. All rights reserved
Magdalena Scholz mit Olaf Scholz beim einem Weltbank-Treffen in Washington 2019Jose Luis Magana/Copyright 2018 The Associated Press. All rights reserved

Sozialdemokraten in Dänemark, Finnland und zuletzt in Norwegen seien wieder auf dem Vormarsch, auch Parteifreunde in Portugal und Spanien machten ihre Sache gut. "All das hat uns sehr inspiriert. Und Joe Bidens Sieg in den Vereinigten Staaten hat uns allen einen Schub an zusätzlicher Ermutigung gegeben", sagte Scholz.

Magdalena Andersson ist seit 2014 Finanzministerin in Löfvens rot-grüner Minderheitsregierung. Die Sozialdemokratin stammt aus Uppsala nördlich von Stockholm, ist ausgebildete Ökonomin, mit einem Universitätsprofessor verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.