Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

"CCCP": Russen spielen im Retro-Outfit (und verlieren gegen Finnland 2:3)

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
"CCCP": Russen spielen im Retro-Outfit (und verlieren gegen Finnland 2:3)
Copyright  Alexander Zemlianichenko/Copyright 2021 The Associated Press. All rights reserved

Nanu, was war den da in Moskau los? Beim jüngsten Channel One Cup Finale gegen Finnland überraschte das russische Eishockey-Nationalteam mit nostalgischem Outfit: CCCP stand auf den rot-weißen Trikots, also UdSSR in kyrillischer Schrift.

Hommage an das erste Olympische Gold der Russen vor 65 Jahren

Ein optischer Ausflug in vergangene Sowjetzeiten und eindeutig nicht nach jedermanns Geschmack. Finnische Sportverteter sprachen von einer Provokation.

Finnlands ehemaliger Ministerpräsident Alexander Stubb twitterte, die Anspielung auf das Sowjetregime sei "eine beleidigende Geste, die weder im Sport noch sonst irgendwo hingehört".

Der Präsident des russischen Eishockeyverbandes, Eishockeylegende Wladislaw Alexandrowitsch Tretjak, nannte es eine Hommage an das erste Olympische Gold der Russen vor 65 Jahren.

"Wir wollten damit unsere Fans und auch die Mannschaft überraschen. Die Spieler sollten die Tradition, die von unseren Großvätern begründet wurde, spüren, als sie 1956 in genau diesem Trikot Olympiasieger wurden.

Die Spieler haben uns bestätigt, dass sie eine noch größere Verantwortung spüren, weil dieses Trikot den Olympiasieg symbolisiert."

Das Retro-Outfit gab letztlich nicht den Ausschlag: Finnland schlug Russland 3:2 und gewann damit die zweite Phase der Euro Hockey Tour, die als Vorbereitung auf die Eishockey-Weltmeisterschaft gilt.

Der russische Eishockeyverband feiert 2021 das 75-jährige Bestehen der Sportart. Im Dezember 1946 fanden die ersten nationalen Meisterschaftsspiele in der UdSSR statt.