Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Stichtag 21. Februar: Australien öffnet sich für (geimpfte) Touristen

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit AP, dpa
euronews_icons_loading
Der Bondi Beach bei Sydney im August 2020
Der Bondi Beach bei Sydney im August 2020   -   Copyright  Rick Rycroft/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.

Der australische Premierminister Scott Morrison hat die Öffnung der Grenzen für ausländische Touristen und Geschäftsreisende ab dem 21. Februar angekündigt. Voraussetzung ist eine doppelte Corona-Impfung. Nicht akzeptiert wird laut Medienberichten die Einmalimpfung mit dem Serum von Johnson & Johnson. Ungeimpfte müssen sich um eine Ausnahmegenehmigung bewerben und nach der Ankunft zunächst in Hotelquarantäne.

Allerdings gibt es viele Unterregeln der einzelnen Bundesstaaten und Territorien. Sie betreffen unter anderem Obergrenzen für internationale Ankünfte. Die Stadt Perth etwa empfängt maximal 265 Besuchende aus dem Ausland pro Woche. Sydney hat keine Obergrenze.

Australien hatte sich im März 2020 in Bezug auf den Flugverkehr fast vollständig von der Außenwelt abgeschottet. Der Schritt erzeugte aber nicht die erhoffte Wirkung. In Australien haben sich bislang 2,7 Milionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Es gibt in dem 25-Millionen-Einwohner-Land mehr als 4200 Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19.

Im Dezember vergangenen Jahres gab es bereits erst Öffnungsschritte. Bestimmte Berechtigte durften wieder einreisen, darunter Studierende und Fachkräfte. Außerdem existieren für vollständig Geimpfte bereits Reisekorridore mit Neuseeland, Japan, Singapur und Südkorea.