Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Frankreich stoppt Impf-Ausweis am 14. März - kaum noch Maskenpflicht

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit AFP
Proteste gegen Corona-Regeln in Frankreich
Proteste gegen Corona-Regeln in Frankreich   -   Copyright  Olivier Matthys/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved

Frankreichs Premierminister Jean Castex hat an diesem Donnerstag angekündigt, dass der sogenannte "pass vaccinal" - der Impf-Ausweis - ab dem 14. März ausgesetzt wird. Gegen den Impf-Nachweis, den Menschen in Frankreich für Cafés, Restaurants, Kinos und längere Bahnfahrten benötigen, hatte es wochenlange Proteste gegeben. 

Der 14. März markiert auch das Ende der Maskenpflicht laut dem Regierungschef "an allen Orten, an denen sie noch in Kraft ist", mit Ausnahme von öffentlichen Verkehrsmitteln, Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen.

Dank sinkender Infektionszahlen könnten die Coronaregeln deutlich erleichtert werden, sagte Castex im Sender TF1. Doch in öffentlichen Verkehrsmitteln sollten die Menschen - auch im Nahverkehr - weiterhin einen Mund-Nase-Schutz tragen.

Mitte Januar war der Gesundheitspass in einen Impfpass verwandelt worden. 

Im April finden in Frankreich Präsidentschaftswahlen statt und Emmanuel Macron wollte wenige Stunden nach dem Interview von Jean Castex zum Coronavirus seine Kandidatur offiziell verkünden.

Die 7-Tage-Inzidenz in Frankreich ist in den vergangenen Wochen ständig gesunken und liegt an diesem Donnerstag (3.3.2022) bei 552 pro 100.000 Menschen. In Deutschland gibt das RKI die 7-Tage-Inzidenz gleichzeitig mit 1174,1 an. In Frankreich sind in den vergangenen 24 Stunden 186 Menschen an Covid-19 verstorben, in Deutschland sind es 267.

Screenshot
Emmanuel Macron auf TwitterScreenshot

Das tägliche Leben der Französinnen und Franzosen wird durch die neuen Maßnahmen unbeschwerter. Einige sagen, die Erleichterungen habe man daran erkennen können, dass Präsident Macron das Profilbild auf seinem Twitter-Account geändert hatte. Dort ist der 44-Jährige jetzt ohne Maske zu sehen.