EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Sonnenbad in Schweden: Walrosskuh „Freja“ auf Abwegen

Walrosskuh Freja
Walrosskuh Freja Copyright SVT / EBU (Videostandbild)
Copyright SVT / EBU (Videostandbild)
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Dass die Meerestiere im Skagerak gesichtet werden, ist sehr selten.

WERBUNG

An der grönländischen Küste oder auf Spitzbergen würde man ein Walross vermuten, im Südwesten Schwedens zwischen Göteborg und der norwegischen Grenze aber ist das Meerestier eine ausgesprochene Seltenheit.

Im Hafen des Ortes Smögen hat es sich die Walrosskuh, die den Namen „Freja“ erhielt, in der Frühlingssonne gemütlich macht.

Meeresbiologe Kennet Lundin sagt: „Ich hoffe, dass sie von alleine weiterzieht, durch den Skagerrak schwimmt und dann die norwegische Küste hoch. Aber es besteht Gefahr durch Boote und Schiffsschrauben.“

Schaulustigen rät der Meeresbiologe: Vom ungewöhnlichen Gast lieber Abstand halten.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Traurige Nachricht aus Oslo: Walross Freya ist tot

Verletzte Polizisten, Schüsse und Festnahmen nach neuen Krawallen in Schweden

Schweden: Schießerei in der Nähe der israelischen Botschaft gemeldet