EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

74 Verletzte: Zugunglück in der Slowakei

Zugunglück in der Slowakei
Zugunglück in der Slowakei Copyright Euronews
Copyright Euronews
Von Teresa Bizarro
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ein liegengebliebener Zug wurde in der Slowakei aus unbekannter Ursache von der Ersatzlokomotive gerammt. 100 Fahrgäste befanden sich an Bord, insgesamt 74 wurden verletzt.

WERBUNG

Bei einem Zugunglück in der Slowakei sind insgesamt 74 Menschen verletzt worden. Der Unfall ereignete sich kurz vor 19 Uhr. Der Personenzug, der von Zilina nach Liptovsky Mikulas unterwegs war, hatte eine Panne und blieb vor Vrutky stehen. 

Der liegengebliebene Passagierzug wurde aus unbekannter Ursache von der Ersatzlokomotive gerammt. Etwa 100 Fahrgäste befanden sich an Bord, der Sachschaden wird auf etwa 2 Millionen Euro geschätzt. Es ist das schwerste Zugunglück der letzten Jahre, seit 2005 ist kein Fahrgast mehr ums Leben gekommen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Von Tür-zu-Tür: Zugunternehmen setzen auf umfassendes Dienstleistungsangebot

Schweres Zugunglück in Oberbayern: Mindestens 5 Tote

Start des 9-Euro-Tickets: Wie voll sind die Züge?