Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

40 Grad und mehr: Kaum Aussicht auf Abkühlung

Access to the comments Kommentare
Von euronews
euronews_icons_loading
Der Carcavelos-Strand bei Lissabon
Der Carcavelos-Strand bei Lissabon   -   Copyright  Armando Franca/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved

In Madrid flimmert die Luft vor Hitze, 40 Grad Celsius und mehr sind in der spanischen Hauptstadt derzeit keine Seltenheit. Und das bleibt auch mindestens bis zum Wochenende so. Am wärmsten ist es landesweit in Galicien: Dort werden am Donnerstag ortsweise bis zu 43 Grad erwartet.

Bis zu 46 Grad

Für Portugals Hauptstadt Lissabon sagen die Wetterkarten fallende Werte voraus, Anfang kommender Woche sollen 30 Grad und mehr zumindest für einige Tage Geschichte sein. Entwarnung für andere Landesteile ist damit nicht gegeben.

Der portugiesische Wetterforscher Jorge Ponte sagt: „Das statistische Modell, das wir für die Temperaturen verwenden, sagt für einige Orte bis zu 46 Grad voraus. Der Höchstwert in Portugal liegt bei knapp über 47 Grad in Amareleja. Wir wissen nicht, ob diese Marke übertroffen wird, aber es ist möglich."

In Paris nutzen Menschen, die trotz brütender Hitze ins Freie gehen, Wasserzerstäuber, die unter anderem am Ufer der Seine für Abkühlung sorgen. „Es ist hier auf jeden Fall besser als mitten in der Stadt. Hier ist es schattig und mit den ganzen Leuten und den Familien ist etwas los. Die Boote schippern vorbei, das ist toll“, sagt die Besucherin eines Lokals mit künstlichem Strand.

GB: Hitzewarnung

In Großbritannien haben die Behörden Hitzewarnungen für England und Wales herausgegeben. Dort sollen am Wochenende Temperaturen von bis zu 35 Grad erreicht werden. Neben der Gefahr für Leib und Leben könne auch nicht ausgeschlossen werden, dass es wegen der außergewöhnlichen Wärme zu Störungen des öffentlichen Verkehrs komme.