Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Pechvogel Leclerc muss Verstappen in Gesamtwertung davonziehen lassen

Access to the comments Kommentare
Von Euronews mit dpa
euronews_icons_loading
Max Verstappen nach der Zieldurchfahrt in Le Castellet
Max Verstappen nach der Zieldurchfahrt in Le Castellet   -   Copyright  Eric Gaillard/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved

Max Verstappen hat beim Großen Preis von Frankreich seinen siebten Saisonsieg eingefahren. Die beiden deutschen Piloten verpassten die Punkteränge. Sebastian Vettel wurde Elfter, Mick Schumacher fuhr auf Platz 15.

Red-Bull-Pilot Verstappen profitierte vom frühen Ausscheiden seines zu dem Zeitpunkt in Führung liegenden Konkurrenten Charles Leclerc auf Ferrari.

Auf die Plätze zwei und drei fuhren die beiden Silberpfeile mit Lewis Hamilton und George Russell. Erstmals in dieser Saison standen beide Mercedes Piloten auf dem Podium, die in der Gesamtwertung allerdings auf Rang sechs und sieben hinterher hinken.

Nach dem 12. von 22 Rennen baute Verstappen seinen Vorsprung gegenüber Leclerc deutlich aus. 

Auch die Konstrukteurswertung dominiert Red Bull deutlich mit jetzt 82 Punkten Vorsprung auf Ferrari. Mercedes bleibt auf Rang drei im Rennen um die Gesamtwertung.