EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Pechvogel Leclerc muss Verstappen in Gesamtwertung davonziehen lassen

Max Verstappen nach der Zieldurchfahrt in Le Castellet
Max Verstappen nach der Zieldurchfahrt in Le Castellet Copyright Eric Gaillard/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved
Copyright Eric Gaillard/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Max Verstappen hat nach dem Großen Preis von Frankreich seinen Vorsprung auf den schärftsten Rivalen Charles Leclerc womöglich vorentscheidend ausgebaut. Noch sind aber zehn Saisonrennen zu bestreiten.

WERBUNG

Max Verstappen hat beim Großen Preis von Frankreich seinen siebten Saisonsieg eingefahren. Die beiden deutschen Piloten verpassten die Punkteränge. Sebastian Vettel wurde Elfter, Mick Schumacher fuhr auf Platz 15.

Red-Bull-Pilot Verstappen profitierte vom frühen Ausscheiden seines zu dem Zeitpunkt in Führung liegenden Konkurrenten Charles Leclerc auf Ferrari.

Auf die Plätze zwei und drei fuhren die beiden Silberpfeile mit Lewis Hamilton und George Russell. Erstmals in dieser Saison standen beide Mercedes Piloten auf dem Podium, die in der Gesamtwertung allerdings auf Rang sechs und sieben hinterher hinken.

Nach dem 12. von 22 Rennen baute Verstappen seinen Vorsprung gegenüber Leclerc deutlich aus. 

Auch die Konstrukteurswertung dominiert Red Bull deutlich mit jetzt 82 Punkten Vorsprung auf Ferrari. Mercedes bleibt auf Rang drei im Rennen um die Gesamtwertung.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Waldbrände und Gluthitze: Frankreich ächzt unter hohen Temperaturen

4 AKW in Frankreich dürfen mehr warmes Wasser in die Flüsse leiten - wegen der Hitze

Rekord ausgebaut: Verstappen holt 17. Saisonsieg beim Grand Prix von Brasilien