EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Erneute Geldstrafe für Marina Owsjannikowa

Marina Owsjannikowa wegen "Diskreditierung" des russischen Militärs verurteilt.
Marina Owsjannikowa wegen "Diskreditierung" des russischen Militärs verurteilt. Copyright Copyright KIRILL KUDRYAVTSEV / AFP
Copyright Copyright KIRILL KUDRYAVTSEV / AFP
Von Frank Weinert
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die russische Journalistin Marina Owsjannikowa wurde von einem Moskauer Gericht wegen "Diskreditierung" des russischen Militärs verurteilt. Die Geldstrafe: umgerechnet rund 650 Euro.

WERBUNG

Die russische Journalistin Marina Owsjannikowa wurde von einem Moskauer Gericht wegen "Diskreditierung" des russischen Militärs verurteilt. Die 44-Jährige soll eine Geldstrafe von 40.000 Rubel – umgerechnet rund 650 Euro – zahlen, wie ihr Anwalt mitteilte.

Owsjannikowa hatte für Schlagzeilen gesorgt, als sie im März mit einem Antikriegsplakat in den russischen Fernsehsender „Channel One“ platzte. Später wurde sie wegen der Organisation einer "nicht genehmigten öffentlichen Veranstaltung" angeklagt und zu einer Geldstrafe von umgerechnet 256 Euro verurteilt.

Im vergangenen Monat war die ehemalige Journalistin des staatlichen Fernsehens außerdem zu einer Geldstrafe von 50.000 Rubel (umgerechnet etwa 800 Euro) verurteilt worden, weil sie den inhaftierten russischen Oppositionellen Ilja Jaschin unterstützt hatte.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Russisches Roulette für russische Journalistin Marina Owsjannikowa

"Putin ist ein Mörder" Journalistin Ovsyannikova postet Protest-Video

Faktencheck: Kaufte Selenskyjs Frau einen Bugatti für 4 Millionen Euro?