Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Tennis: Roger Federer (41) hört auf

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit dpa
Roger Federer
Roger Federer   -   Copyright  Kirsty Wigglesworth/Copyright 2022 The Associated Press. All rights reserved

Tennis-Superstar Roger Federer beendet sein Karriere. Der Laver-Cup in London in der kommenden Woche werde sein letzter Einsatz auf der ATP-Tour, kündigte der 41-jährige Schweizer an. Als Grund nannte der langjährige Weltranglisten-Erste körperliche Beschwerden.

Federer, der Sohn eines Schweizers und einer Südafrikanerin, wurde 1998 Profi, feierte seinen ersten Turniersieg 2001 in Mailand und schaffte 2003 mit dem ersten von acht Triumphen auf dem Rasen von Wimbledon seinen Durchbruch. Er meldete sich im Lauf seiner mehr als zwei Jahrzehnte langen Karriere auch mehrmals grandios nach Verletzungen oder schwächeren Jahren zurück.

Der gebürtige Baseler hat 20 Grand-Slam-Titel und insgesamt 103 Einzel-Titel gewonnen. Er war 2008 in Peking Olympiasieger im Doppel und holte mit der Schweiz 2014 den Davis Cup.

Spaniens Tennis-Star Rafael Nadal hat mit einer sehr persönlichen Botschaft auf den angekündigten Rücktritt seines langjährigen Kontrahenten Roger Federer reagiert. "Lieber Roger, mein Freund und Rivale", schrieb der Spanier am Donnerstag auf Twitter.

"Ich wünschte, dieser Tag wäre nie gekommen. Es ist ein trauriger Tag für mich persönlich und für den Sport auf der ganzen Welt", schrieb der 36-Jährige. "Es war ein Vergnügen, aber ebenso einen Ehre und ein Privileg all diese Jahre mit Dir zu teilen, so viele tolle Momente auf und neben dem Platz." Nadal hat mit 22 Grand-Slam-Siegen zwei mehr gefeiert als Federer.