Millionenwerte: Beute aus Grünem Gewölbe gefunden

Das Juwelenzimmer im Grünen Gewölbe (Archivaufnahme)
Das Juwelenzimmer im Grünen Gewölbe (Archivaufnahme) Copyright Sebastian Kahnert/AP
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Die Ermittlungsbehörden haben Teile der Beute des spektakulären Raubes aus dem Grünen Gewölbe in Dresden sichergestellt.

WERBUNG

Die Ermittlungsbehörden haben Teile der Beute des spektakulären Raubes aus dem Grünen Gewölbe in Dresden sichergestellt. Fundort war Berlin. Die 31 Gegenstände im Millionenwert sind inzwischen in Dresden und werden dort untersucht. Wichtige Teile der Kunstsammlung fehlen allerdings noch.

In Zusammenhang mit dem Diebstahl müssen sich seit Januar sechs Angeklagte vor dem Landgericht in Dresden verantworten, unter anderem wegen Bandendiebstahls.

Laut den Ermittlern gingen der Entdeckung der wertvollen Stücke "Sondierungsgespräche" mit den Anwälten der mutmaßlichen Einbrecher voraus. Ermittelt haben in dem Fall die Staatsanwaltschaft Dresden, die Soko "Epaulette" und das LKA Sachsen.

In das Dresdner Residenzschloss mit dem historischen Grünen Gewölbe war am 25. November 2019 eingebrochen worden. Die Täter schlugen mit einer Axt Löcher in eine Vitrine und rissen die Juwelen heraus. Bis zum 17. Dezember, als die Beute in Berlin gefunden wurde, fehlte von dem Diebesgut jede Spur.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Wie Dresden klimaneutral werden will

Armenien und Aserbaidschan: Friedensgespräche in Berlin

"Mutmachbuch": Kind aus der Ukraine veröffentlicht inspirierende Geschichte