Istanbul: Erdogan preist neue U-Bahnlinie zum Mega-Flughafen

Access to the comments Kommentare
Von euronews
Erdogan im Führerstand eines U-Bahnzuges
Erdogan im Führerstand eines U-Bahnzuges   -   Copyright  Anadolu

Im Frühjahr 2019 wurde außerhalb der türkischen Metropole Istanbul ein neuer Mega-Flughafen eröffnet. Bisher war der lediglich per Bus, Taxi oder Privatwagen zu erreichen. Jetzt verbindet eine neue U-Bahnlinie die Stadt mit dem Airport - mit angeblich bis zu 120 Stundenkilometern. Der Flughafen galt als Erdogans Prestigeobjekt - und auch von der U-Bahn gab er sich anlässlich der Eröffnung der neuen U-Bahnlinie überzeugt.

In Istanbul ist die nach türkischen Angaben schnellste U-Bahnlinie Europas eingeweiht worden. Sie verbindet die Metropole mit dem internationalen Flughafen Kagithane. Der war vor rund drei Jahren eröffnet worden. Den Behörden zufolge erreichen die Züge eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 120 Stundenkilometern.

Täglich sollen bis zu 80.000 Reisende befördert werden, sagte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan anlässlich der Eröffnung. Die Strecke ist rund 34 Kilometer lang.

Der Flughafen galt als Prestigeobjetkt Erdogans. Bislang war er von Istanbul aus lediglich per Bus, Privatwagen oder Taxi zu erreichen.

Vom Zentrum soll die Fahrt zum Flughafen mit Umstiegen rund 40 Minuten dauern. Der Online-Dienst Google Maps berechnete die Gesamtfahrzeit vom Taksim-Platz zunächst allerdings mit mehr als einer Stunde. Zu den Gesamtkosten der neuen U-Bahnlinie gab es zunächst keine offiziellen Angaben. 

Vom Zentrum soll die Fahrt zum Flughafen mit Umstiegen rund 40 Minuten dauern. Der Online-Dienst Google Maps berechnete die Gesamtfahrzeit vom Taksim-Platz zunächst allerdings mit mehr als einer Stunde. 

Zu den Gesamtkosten der neuen U-Bahnlinie gab es zunächst keine offiziellen Angaben.