Selenskyj kündigt "großen Kampf" an

Zerstörtes Land Ukraine
Zerstörtes Land Ukraine Copyright Libkos/Copyright 2023 The AP. All rights reserved.
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

"Wir müssen das Volk aus der russischen Sklaverei befreien", so Selenskyj.

WERBUNG

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat am Sonntag Orden an Grenzsoldaten verliehen. Auf einer unidentifizierten Militärbasis dankte er den Kämpfern an der Front und sagte: “Der große Kampf kommt bald. Wir müssen unser Land befreien. Wir müssen unser Volk aus der russischen Sklaverei befreien. Wir müssen unsere Grenzen zu Wasser und zu Land wiederherstellen. "

Im Osten der Ukraine halten die schweren Kämpfe um Bachmut an. Russische Truppen hätten vier weitere Teile der Stadt eingenommen, sagte der Sprecher des Verteidigungsministeriums in Moskau, Igor Konaschenkow, am Sonntag.

Unabhängig überprüft werden konnte das zunächst nicht. Erst am Samstag hieß es aus Kiew, die Russen scheiterten bislang bei Versuchen, ukrainische Nachschubwege nach Bachmut abzuschneiden.

Russische Truppen haben bei einem Angriff auf den Bahnhof der ostukrainischen Stadt Kramatorsk nach eigenen Angaben ein Depot mit rund 200 Tonnen Munition zerstört. Zudem sei in der Region Sumy eine große Feldwerkstatt der ukrainischen Streitkräfte zerstört worden, sagte in Moskau der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Igor Konaschenkow, zur Agentur Interfax. Die russischen Angaben konnten nicht unabhängig geprüft werden. Von ukrainischer Seite gab es dazu zunächst keine Reaktion. Russland führt seit dem Februar des Vorjahres einen Angriffskrieg gegen die Ukraine.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

West-Russland: Güterzug nach Explosion entgleist - Ukraine: Landesweite Luftangriffe

Ukrainische Kinder fertigen Schlüsselanhänger aus Bombensplittern

Ukrainische Armee drängt russische Streitkräfte bei Orliwka zurück