EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Mindestens drei Palästinenser bei Militäreinsatz Israels getötet

Nablus
Nablus Copyright Majdi Mohammed/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Copyright Majdi Mohammed/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Immer wieder kommt es im Westjordanland zu Zusammenstößen zwischen Palästinensern und dem israelischen Militär.

WERBUNG

Bei einer Razzia der israelischen Armee im Westjordanland sind drei Palästinenser getötet worden.

Wie das palästinenische Gesundheitsministerium mitteilte, wurden dabei sechs weitere Menschen verletzt, einer davon schwer.

Der Vorfall ereignete sich in Balata, einem Flüchtlingslager, unweit der Stadt Nablus.

Die israelische Armee erklärte, dass israelische Soldaten während ihres Einsatzes in Nablus beschossen worden waren.

Israel hat seine Razzien als Reaktion auf eine Reihe palästinensischer Angriffe vor mehr als einem Jahr verstärkt.

Die Armee erklärte, dass bei den Operationen am Montag eine Waffenproduktionsstätte und Waffen gefunden worden seien, die gesprengt wurden.

Die Sicherheitslage in Israel und den von Israel besetzten Palästinensergebieten ist extrem angespannt.

Besonders im Westjordanland kommt häufig zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Palästinensern und dem israelischen Militär.

Seit Jahresbeginn sind 116 Palästinenser bei israelischen Einsätzen ums Leben gekommen, im gleichen Zeitraum wurden 17 Israelis getötet.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Im Gaza-Streifen kehrt Ruhe ein, nachdem bei heftigen Kämpfen 33 Menschen starben

Vermittler Ägypten: Israel und Islamischer Dschihad einigen sich auf Waffenruhe

Zunehmende Gewalt im israelisch besetzten Westjordanland