EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Hamas hält mehr als 50 Israelis als Geiseln - Israel bombardiert Hochhaus in Gaza

Israels Luftwaffe greift Hochhäuser in Gaza an
Israels Luftwaffe greift Hochhäuser in Gaza an Copyright Tsafrir Abayov/Copyright 2023The AP All rights reserved
Copyright Tsafrir Abayov/Copyright 2023The AP All rights reserved
Von Euronews mit AP, AFP
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Israels Armee hat die Zerstörung eines Hochhauses in Gaza bestätigt. Dabei sind laut lokalen Medien viele Menschen getötet und verletzt worden. Die Hamas spricht von mehr als 50 israelischen Geiseln.

WERBUNG

Am Samstagnachmittag hat Israels Luftwaffe ein elfstöckiges Hochhaus im Gazastreifen bombardiert. Eines der höchsten Gebäude in Gaza, der sogenannte "Palestine Tower", in dem auch ein palästinensischer Radiosender untergebracht ist, stürzte nach dem Angriff ein. 

Gleichzeitig behauptet die Terrororganisation Hamas, sie halte nach den Angriffen von Samstagmorgen mehr als 50 Israelis als Geiseln. Berichten zufolge hat die Hamas nicht nur israelische Soldaten, sondern auch Zivilisten in ihre Gewalt gebracht. 

Erschreckende Videos

Im Internet zirkulieren erschreckende Videos, die offenbar mindestens eine israelische Frau zeigen, die von Kämpfern der Hamas nach Gaza gebracht worden sein soll.

Die Hamas habe "Geiseln und Kriegsgefangene" genommen, erklärte der Sprecher der israelischen Verteidigungsstreitkräfte, Brigadegeneral Daniel Hagari.

"Es gibt Geiseln und Kriegsgefangene, die die Hamas genommen hat. Es gibt auch Tote unter den israelischen Soldaten. Eine genaue Zahl haben wir noch nicht - wir befinden uns im Krieg", sagte der Militärsprecher.

Der israelische Energieminister erklärte, Israel werde den Strom für den Gazastreifen abschalten.

Israel bestätigte Angriff auf Hochhaus in Gaza

"Die Luftwaffe hat zwei militärische Infrastrukturen hochrangiger Mitglieder der Terrororganisation Hamas in Hochhäusern angegriffen", hatte die israelische Armee zuvor mitgeteilt, ohne den genauen Ort zu nennen.

In der Erklärung der Luftwaffe heißt es: "Die Hamas platziert ihre militärischen Einrichtungen im Herzen der Zivilbevölkerung des Gazastreifens".

Nahost-Experten gehen davon aus, dass sich keine Hamas-Anführer mehr im Hochhaus in Gaza aufgehalten haben. Israels Armee hatte den Besitzer des Hochhauses kurz vor dem Angriff gewarnt.

Krankenhäuser in Gaza riefen wegen der mehr als 1.600 Verletzten die Menschen zu Blutspenden auf.

Angriffe auf Tel Aviv am Abend

Am Samstagabend berichten Bewohner und Bewohnerinnen der israelischen Metropole Tel Aviv von vielen Raketenangriffen auf die Stadt. Die meisten Raketen kann das Abwehrsystem Iron Dome offenbar abfangen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Großangriff der Hamas auf Israel

Israel bombardiert Gaza nach Hamas-Angriffen: Fast 200 Palästinenser und 100 Israelis getötet

Netanjahu nennt Kampfpausen für Hilfslieferungen nach Gaza "inakzeptabel"