Rechte Parteien feiern Wilders Wahlsieg in den Niederlanden

Geert Wilders ist klarer Wahlsieger
Geert Wilders ist klarer Wahlsieger Copyright ROBIN UTRECHT/AFP
Von Julika Herzog mit dpa, AP, AFP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die europäische Rechte ist vereint an der Seite von Geert Wilders. Rechtspopulisten aus ganz Europa bejubelten Wilders' Triumph.

WERBUNG

Nach dem Wahlsieg des Rechtspolpulisten in den Niederlanden gratulierte Marine Le Pen, Vorsitzende der französischen Rechtspartei "Rassemblement National" als eine der ersten zu der "spektakulären Leistung, die das wachsende Engagement für die Verteidigung nationaler Identitäten bestätigt."

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban postete ein Foto des Scorpions-Sängers und feierte den "Wind des Wandels".

Und Italiener Matteo Salvini freute sich darüber, dass "ein anderes Europa möglich ist."

Auch die deutsche AfD-Chefin Alice Weidel gratulierte ebenfalls und meint "Ganz Europa will die politische Wende!".

Doch während Europas Rechte eine neue Ära kommen sehen, reagierten die etablierten Parteien entsetzt. Auch die niederländischen Muslime machen sich Sorgen, da Wilders' Partei für die Freiheit (PVV) Moscheen schließen und den Koran verbieten will.

Dies steht zumindest in dem Parteiprogramm des 60-Jährigen. Wilders spricht sich auch für den Nexit aus - den Austritt der Niederlande aus der EU, weswegen sein Sieg in Brüssel mit Besorgnis aufgenommen wurde.

Weiter will er die Grenzen schließen, Flüchtlinge und Arbeitsmigranten nicht mehr ins Land lassen und Klimaschutz als politisches Ziel abschaffen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nach Wilders' Wahlsieg: Rechter Ruck in den Niederlanden sorgt für Unruhe in Brüssel

Die Wohnungsnot ist das entscheidende Wahlthema in den Niederlanden

Matteo Salvini erneut vor Gericht: "Stolz auf das, was ich getan habe"