Umfragen sehen Mitte-Rechts bei Parlamentswahlen in Portugal vorne

Portugal wählt am Sonntag ein neues Parlament.
Portugal wählt am Sonntag ein neues Parlament. Copyright Armando Franca/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Copyright Armando Franca/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Portugal wählen am Sonntag rund neun Millionen Wahlberechtigte ein neues Parlament.

WERBUNG

Neun Millionen Portugiesen sind am kommenden Sonntag aufgerufen, ein neues Parlament zu wählen. Hinzu kommen rund 1,6 Millionen im Ausland lebende Portugiesen.

In der Endphase des Wahlkampfs konzentrierten sich die beiden Hauptkandidaten in ihren Reden auf die Frauen.

In einem Interview mit dem Fernsehsender RTP sagte der Vorsitzende der Sozialisten, Pedro Nuno Santos, er wolle die „Wertschätzung und Verteidigung der Frauen“ fortsetzen und rief gleichzeitig die Unentschlossenen auf, zur Wahl zu gehen.

Auf einer Kundgebung im Norden des Landes erklärte der Vorsitzende der Sozialdemokraten und der Demokratischen Allianz, dass die „Gleichstellung der Geschlechter“ „ein Grundpfeiler der Chancengleichheit“ sei und versprach „wichtige und sichere Schritte“.

Rechtsextreme wollen "größtes politisches Erdbeben in Europa"

Ein Wahlsieg der rechtsextremen „Chega“ erscheint nicht realistisch – auch wenn der Vorsitzende André Ventura entschlossen ist, mit einem Sieg das „größte politische Erdbeben in Europa“ auszulösen.

Die jüngste Umfrage vom Donnerstag zeigt, dass die Mitte-Rechts-Koalition einen Vorsprung von sechs Punkten vor den Socialistas hat.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Parlamentswahlen in Sicht! Populisten in Portugal auf dem Vormarsch?

IKEA nimmt politischen Skandal in Portugal mit frecher Werbekampagne auf die Schippe

Exklusive Euronews-Umfrage: Wie ist die Stimmung nach dem Skandal in Portugal?