Diesel-Skandal: Durchsuchungen bei Audi

Diesel-Skandal: Durchsuchungen bei Audi
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Die Staatsanwaltschaft hat ein Verfahren "wegen des Verdachts des Betruges und der strafbaren Werbung" eingeleitet.

WERBUNG

Razzia beim Automobilhersteller Audi in Deutschland: Ermittler durchsuchten den Hauptsitz des Unternehmens in Ingolstadt sowie das Werk in Neckarsulm.

Hintergrund ist der Diesel-Skandal. Die Staatsanwaltschaft München teilte mit, es sei “wegen des Verdachts des Betruges und der strafbaren Werbung” ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt eingeleitet. Weiter heißt es in der Stellungnahme, es bestehe der Verdacht, dass technische Vorrichtungen zur Manipulation von Abgaswerten in Fahrzeuge eingebaut wurden.

“Im Rahmen der Ermittlungen werden heute durch mehrere Staatsanwälte und Beamte der Landeskriminalämter Bayern, Baden-Württemberg und Niedersachsen Durchsuchungsbeschlüsse des Amtsgerichts München an Standorten der AUDI AG sowie an 7 weiteren Orten vollzogen”, lautet es in der Meldung.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Volkswagen-Bilanz: gute Zahlen, aber weniger verkaufte VWs

Abgasskandal: VW bekennt sich vor US-Gericht für schuldig

VW-Untersuchungsausschuss: Merkel will aus den Medien vom Abgas-Skandal erfahren haben