Noch 80 cm? So viel Schnee wie nie beim WEF in Davos

Zuviel Schnee in Davos
Zuviel Schnee in Davos Copyright REUTERS/Denis Balibouse
Von Kirsten Ripper mit Reuters
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

So viel Schnee wie in diesem Jahr hat es beim Weltwirtschaftsforum WEF in Davos noch nie gegeben.

WERBUNG

Soviel Schnee hat es noch nie gegeben wie 2018 beim World Economic Forum WEF in Davos in der Schweiz. Der Zug kann den Nobelskiort wegen Lawinengefahr derzeit nicht erreichen, die Gipfelteilnehmer reisen mit Ersatzbussen an. In den vergangenen Wochen war Zermatt schon öfter blockiert, aber dass Davos, das jedes Jahr im Januar die Mächtigen der Welt empfängt, völlig im Schnee versinkt, das ist neu.

In vielen Hotels müssen alle eine Schaufel in die Hand nehmen und mit anpacken, damit die Schneemassen auch nur behelfsmässig aus dem Weg geräumt werden können. Es hat auch schon eine Krisensitzung mit der Polizei stattgefunden. "Wir wissen nicht mehr, wohin mit dem Schnee", sagt Hoteldirektorin Tina Heide vom Luxushotel Belvédère gegenüber BLICK.

Der Schweizer Wetterdienst rechnet mit weiteren Schneefällen von bis zu 80 cm Neuschnee.

Die NZZ berichtet, dass sich der Einsatz von Polizei und Armee wegen des Schnees deutlich verteuern wird. 4.800 Personen sind beim WEF in Davos allein für die Sicherheit im Einsatz.

Einer der Mediensprecher des WEF, André Kraske kommt aus Davos, doch auch er ist beeindruckt. Er erklärt: "Diese Schneemengen sind brutal."

Auch die Proteste gegen das Weltwirtschaftsforum bekommen wohl Probleme mit dem Schnee. Auf den Verkehrswegen ist wegen der Schneemassen kaum Platz frei.

Weitere Quellen • NZZ, Blick

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Schneechaos und Lawinengefahr: Tausende Urlauber sitzen fest

Lawinengefahr in den Alpen

Kiews Angriffe aus russische Ölraffinerien: So groß ist der Schaden für Russland