EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

LEGO-Spielzeug: auf Herz und Nieren geprüft

Mit Unterstützung von The European Commission
LEGO-Spielzeug: auf Herz und Nieren geprüft
Copyright euronews
Copyright euronews
Von Andrea Bolitho
Diesen Artikel teilen
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

LEGO führt viele Tests durch, damit die Produkte sicher sind und beim Spielen nicht kaputtgehen.

Im dänischen Billund werden neue Legosteine, Figuren und andere in Entwicklung befindliche Teile auf Herz und Nieren geprüft. Wir werfen einen Blick hinter die Kulissen. LEGO testet die Teile, um sicherzustellen, dass sie beim Spielen nicht kaputt gehen. 

Sie werden zum Beispiel immer wieder aus einer gewissen Höhe fallen gelassen, um sicherzustellen, dass sie nicht zerbrechen. 

euronews
Der Fallhöhen-Testeuronews

Duplo Spielzeuge für Kleinkinder werden einem Beißtest unterzogen, um sicherzustellen, dass die Teile nicht abgekaut werden können. 

euronews
Der Beiß-Testeuronews

Das Spielzeug darf im Prüftest nicht zerbrechen. Alle Teile werden deutlich höheren Kräften ausgesetzt als gesetzlich vorgeschrieben, um sicherzustellen, dass nichts passieren kann.

Diesen Artikel teilen

Zum selben Thema

Puzzles, Lego, Pokémon: Spielzeug liegt wieder im Trend

Zusammenarbeit von Kommunen für ökologische Beschaffungsstrategien