EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

EZB erhöht Leitzins auf 4,0 Prozent

EZB erhöht Leitzins auf 4,0 Prozent
Copyright Michael Probst/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Copyright Michael Probst/Copyright 2023 The AP. All rights reserved
Von Christoph DebetsEuronews mit AP, dpa
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Europäische Zentralbank hat eine weitere Zinserhöhung vorgenommen, um die Inflation zu bekämpfen. Die EZB erhöhte ihren Leitzins um einen Viertelprozentpunkt auf 4 %, einen Tag nachdem die US-Notenbank ihre Zinserhöhungszyklus ausgesetzt hat.

WERBUNG

Der Leitzins im Euroraum steigt auf 4,0  Prozent. Der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) beschloss am Donnerstag eine Anhebung um 0,25 Prozentpunkte, wie die Notenbank in Frankfurt mitteilte.

Die Europäische Zentralbank setzt ihren Kurs der Zinserhöhungen fort, um die Inflation zu bekämpfen, die die Kosten für Lebensmittel, Stromrechnungen und Sommerurlaube in die Höhe treibt.

Gestern hatte die US-Notenbank eine Pause von ihrer eigenen Zinserhöhungsserie eingelegt.

Achte Anhebung in Folge

In Europa war dies die achte Anhebung in Folge seit Juli 2022, eine beispiellos schnelle Kampagne zur Verknappung der Kreditvergabe an die Wirtschaft, mit der die Bank versucht, die Inflation von 6,1 % auf ihr Ziel von 2 % zurückzuführen.

Die Entscheidung war allgemein erwartet worden, und viele Analysten gehen davon aus, dass bei der nächsten Sitzung der Bank am 27. Juli eine weitere Anhebung um einen Viertelpunkt anstehen wird.

Die Fed änderte ihren Leitzins nicht und wartetersteinmal ab, wie sich die drastisch höheren Zinsen auf die US-Wirtschaft auswirken.

Michael Probst/Copyright 2022 The AP. All rights reserved
Die Europäische Zentralbank in Frankfurt am MainMichael Probst/Copyright 2022 The AP. All rights reserved

Die Frage für die Europäische Zentralbank ist: Wie lange wird ihre eigene schnelle Serie von Zinserhöhungen noch andauern?

Ein Grund für die EZB, die Zinsen weiter zu erhöhen, ist, dass sie später als die Fed begonnen und nicht so weit angehoben hat: Sie hat ihren Leitzins für Einlagen seit Juli 2022 um 3,75 Prozentpunkte erhöht, während die Fed seit März 2022 5 Prozentpunkte angehoben hat.

Höhere Zinssätze bekämpfen die Inflation durch Erhöhung der Kreditkosten für Autokredite, Hypotheken und Kreditkarten, können aber auch die Wirtschaft schwächen und das Risiko, die Wirtschaft in eine Rezession zu stürzen erhöhen.

Das ist ein Problem in Europa, wo die Wirtschaft in den letzten Monaten des Jahres 2022 und in den ersten drei Monaten dieses Jahresleicht schrumpfte. Zwei aufeinanderfolgende Quartale mit sinkender Produktion sind eine Definition für Rezession.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Die wirtschaftliche Stimmung in Deutschland sinkt: Ist der Aufschwung in Gefahr?

Vor dem Wahlfinale: Macrons Partei verwirft Reform der Arbeitslosenunterstützung

Geschäftsklima in Deutschland sinkt im Juni: Kein Euro 2024-Sommermärchen?