EU-Cluster fördern Wettbewerbsfähigkeit, Resilienz und Innovation

Mit Unterstützung von The European Commission
EU-Cluster fördern Wettbewerbsfähigkeit, Resilienz und Innovation
Copyright euronews
Von Andrea Bolitho
Diesen Artikel teilen
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Europäische Cluster sind Gruppen verwandter wirtschaftlicher oder industrieller Organisationen, die nahe beieinander liegen und über ein ähnliches Maß an Fachwissen und Fähigkeiten verfügen. Sie machen etwa 25 % der EU-Beschäftigung aus und sind in etwa 200 Regionen in ganz Europa zu finden.

Einst abhängig vom Kohlebergbau, ist ein Teil Südwestpolens heute die Heimat eines Luft- und Raumfahrtclusters, eines von über 1.500 Industrieclustern in Europa. 

"Was vor 100 Jahren unser Gold war, ist heute zu einer Last geworden, vor allem in Bezug auf die Umwelt", sagt Krzysztof Krystowski, Präsident des schlesischen Luftfahrtclusters. "Wir müssen das ändern, um die Region von der Kohle in die Zukunft zu führen."

Krzysztof Krystowski, Präsident des schlesischen Luftfahrtclusters
Krzysztof Krystowski, Präsident des schlesischen Luftfahrtclusterseuronews

Das Raumfahrtunternehmen KP Labs hat 2023 seinen ersten Satelliten gestartet, eine der vielen Technologien, die hier im Rahmen des schlesischen Luftfahrtclusters entwickelt wurden.

Dieser Cluster ist aus der Segelflugzeugindustrie der Region hervorgegangen und umfasst heute 120 Luft- und Raumfahrtunternehmen. 

KP Labs schickte im vergangenen Jahr den Nanosatelliten "Intuition 1" und die Datenverarbeitungseinheit Leopard an Bord der Falcon 9 von Elon Musk und SpaceX ins All. Die Mission "Intuition 1" wird vom polnischen Nationalen Forschungs- und Entwicklungszentrum mitfinanziert.

Die Datenverarbeitungseinheit Leopard wurde 2023 mit der Falcon 9 von Elon Musk's SpaceX ins All geschickt..
Die Datenverarbeitungseinheit Leopard wurde 2023 mit der Falcon 9 von Elon Musk's SpaceX ins All geschickt..euronews

"Das ist der Hyperspekral-Sensor", erklärt Helena Milevych, Leiterin der Produktabteilung bei KP Labs. "Die Bilder vom Sensor gehen an die Leopard-Einheit, sie führt verschiedene Algorithmen, verschiedene Operationen durch und dann geben wir diese Informationen an die Bodenstation weiter."

Helena Milevych, Leiterin der Produktabteilung bei KP Labs
Helena Milevych, Leiterin der Produktabteilung bei KP Labseuronews

Die Verarbeitung von Erdbeobachtungsdaten an Bord schließt die Lücke zwischen dem Erkennen eines Problems und dem darauf folgenden Handeln - sei es beim Krisenmanagement wie der Kartierung von Bränden oder Überschwemmungen oder bei Agraranwendungen. Grzegorz Łada, KP-Labs-Betriebsleiter:

"Normalerweise sieht man das ganze Feld grün oder gelb, aber manchmal, wenn etwas mit den Pflanzen nicht stimmt, zum Beispiel wenn sich eine Krankheit entwickelt, merkt man das nicht, weil sich die Farbe, die man sieht, nicht ändert. Das hyperspektrale Bild ist komplexer, man sieht 10 verschiedene Grüntöne. So kann man ein Problem entdecken, bevor der Mensch es bemerkt."

Das Bodenkartierungsprojekt läuft in Kooperation mit der Europäischen Weltraumorganisation.

KP Labs ist Teil des Clusters, seit es 2016 mit 3 Personen angefangen hat. Heute ist es um ein Vielfaches größer und international gewachsen.  

"Eine der größten Konferenzen, an der wir teilgenommen haben, war die "Space Tech Expo" in den USA, das war sehr wichtig, es war für uns die erste Konferenz", erzählt Helena Milevych. "Dank der Zusammenarbeit mit dem Cluster hatten wir die Möglichkeit, dorthin zu gehen."

Vom Bergbau zu Clustern

Der Steinkohlebergbau spielte in Schlesien eine wichtige Rolle. Seit den 1990er-Jahren ist die Branche jedoch im Niedergang. Investitionen aus der EU und dem weiteren Ausland sowie ein Pool qualifizierter lokaler Arbeitskräfte führten zur Gründung des Luftfahrtclusters. Er gilt als einer der wichtigsten polnischen Cluster und wird von der Regierung gefördert.

Krzysztof Krystowski führt aus: "Wir führen jedes Jahr etwa 70, 75, 80 verschiedene Missionen, Handelsmissionen in der ganzen Welt für unsere Mitglieder durch. Das ist enorm. Wir geben jährlich etwa 2 Millionen Euro aus, um unsere Mitglieder bei der Exportförderung zu unterstützen."

In Europa gibt es Hunderte Cluster - Silicon Saxony in Deutschland ist weltweit führend in der Produktion von Mikroelektronik, "Mine The Gap" ist ein Netzwerk von Clustern im Bereich kritischer Rohstoffe. Sie alle fördern Wettbewerbsfähigkeit, Resilienz und Innovation.

Cluster sind geografische Konzentrationen nicht nur von Unternehmen, sondern auch von Forschungs- und Entwicklungszentren, Universitäten, Lieferanten und Dienstleistern.
Cluster sind geografische Konzentrationen nicht nur von Unternehmen, sondern auch von Forschungs- und Entwicklungszentren, Universitäten, Lieferanten und Dienstleistern.euronews

Cluster umfassen nicht nur Unternehmen, sondern auch Forschungs- und Entwicklungszentren, Hochschulen, Zulieferer sowie Dienstleister. Sie steigern das regionale BIP und senken die Arbeitslosigkeit.  

Rund 70 Prozent der Clusterunternehmen sind mittelständische Unternehmen. Für manche KMU sind Cluster die entscheidende Chance, findet Andrzej Papiorek, Geschäftsführer von Wytwórnia Konstrukcji Kompozytowych:

"Covid hat die Luftfahrt für eine gewisse Zeit komplett zum Erliegen gebracht. In dieser Phase hat sich die Teilnahme am Cluster für uns als sehr fruchtbar erwiesen, denn dank des Clusters konnten wir Ausrüstungen anschaffen, und diese waren der Schlüssel zu neuen Produkten."

Andrzej Papiorek, Geschäftsführer von Wytwórnia Konstrukcji Kompozytowych
Andrzej Papiorek, Geschäftsführer von Wytwórnia Konstrukcji Kompozytowycheuronews

Das Unternehmen hat sich auf die Herstellung von Drohnen-Teilen spezialisiert:"Das macht 80 Prozent unseres Geschäfts aus", so Andrzej Papiorek. "Wir produzieren Drohnen für militärische Zwecke sowie Komponenten für Drohnen. Ich kann mir nicht mehr vorstellen, was wir ohne das Cluster tun würden, für mich ist das ein Schlüsselelement."

Das Luftfahrtcluster hat die lokale Landschaft sowohl buchstäblich als auch wirtschaftlich verändert und neue Arbeitsplätze, neue Unternehmen und Investitionen in diesen Teil Polens gebracht.

Diesen Artikel teilen

Zum selben Thema

Wie überlebt man im Weltall?

Warum jeder Unternehmergeist in der Schule lernen sollte

Wie baue ich ein Unternehmen auf? Hilfe durch das Enterprise Europe Network