EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Kevin Hart und Dwayne Johnson in "Central Intelligence"

Kevin Hart und Dwayne Johnson in "Central Intelligence"
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Muskelprotz und die Quasselstrippe

WERBUNG

Kaum zu glauben, aber der tollpatschige Junge mit Übergewicht, über den sich damals auf der High School alle lustig machten, war in Wirklichkeit Dwayne “The Rock” Johnson. 20 Jahre und eine paar Fitnessstunden später ist aus dem hässlichen Entlein ein durchtrainierter CIA-Agent geworden, der seinen alten Schulfreund, Ulknudel Kevin Hart, auf eine chaotische Geheimmission mitnimmt.

Das ist der Aufhänger für die neue Spionage-Komödie “Central Intelligence” von Rawson Marshall Thurber. Der hält Kevin Hart für einen absoluten Glücksgriff. “Das Tolle an Kevin Hart ist, dass er auch in Szenen, die gar nicht lustig sind, für Lacher sorgt. Selbst in einer trockenen Einleitung. Alles, was Kevin Hart sagt, ist komisch, das Publikum wird jedes Mal lachen. Das ist bombastisch und gleichzeitig eine Gefahr. Man muss sich im Schneideraum ganz schön zusammenreißen, weil man einfach nicht alles reinschneiden kann.”

Kevin Hart, Dwayne Johnson talk “brotherly chemistry” at 'Central Intelligence' premiere https://t.co/VRfxorbHSapic.twitter.com/K0n8iwBypE

— Hollywood Reporter (@THR) 12 juin 2016

Von Rawson Marshall Thurber stammen Erfolgskomödien wie “Voll auf die Nüsse” und “Wir sind die Millers”. “Central Intelligence”, schlägt in dieselbe Kerbe. Für zusätzlichen Charme sorgte das Kontrastduo: “The Rock” und Kevin Hart, der Muskelprotz und die Quasselstrippe.

Kevin Hart bestätigt: “Wir haben beide große Trümpfe. Wenn man diese vereint, hat man die nötigen Bestandteile für einen erfolgreichen Film. Wir wollen globalen Erfolg. Wir sind zwei Typen, die sich nicht mit halben Sachen zufriedengeben. Wir wollen die ganze Welt.”

Die Komödie über zwei ziemlich ungleiche Freunde kommt nun flächendeckend in die weltweiten Kinos.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Anatomie eines Falls" räumt beim Europäischen Filmpreis ab

"So dankbar für diese Künstlerin": Monica Bellucci schwärmt von Maria Callas

Wim Wenders: In Lyon für sein Gesamtwerk mit dem 15. Prix Lumière geehrt