EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Doku: "Robin Williams: Come Inside My Mind"

Doku: "Robin Williams: Come Inside My Mind"
Copyright 
Von Andrea BüringWolfgang Spindler
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Das Leben des Ausnahmeschauspielers hatte extreme Höhen und Tiefen: Oscars und Golden Globes auf der einen Seite, auf der anderen Kokain- und Alkoholmissbrauch, Demenz und manische Phasen, die den Kinogängern verborgen blieben.

WERBUNG

"König der Fischer", "Zeit des Erwachens" und "Der Club der toten Dichter". Filme mit Schauspieler Robin Williams galten als Publikumsmagnet. Umso mehr schockierte 2014 die Nachricht vom Selbstmord des mehrfachen Oscar- und Golden Globe-Preisträgers. Ein Leben zwischen Erfolgen und Selbstzweifeln, nacherzählt von der Dokumentarfilmerin Marina Zenovich. 

"Es ist toll, wenn Leute meinen, der Film sei beeindruckend. Er macht Spaß und geht auch in die Tiefe. Er handelt von so vielem: von Ruhm und um den Folgen, von einer außerordentlich talentierten Person und ihrem Absturz," sagte Zenovich. Seit ihrer Doku über Roman Polanski hat die Filmemacherin den Ruf, sich auf schwierige Männer zu spezialisieren, 

Im HBO-Dokumentarfilm "Robin Williams: Come Inside My Mind" kommen neben Williams selbst Familie und Freunde wie David Letterman, Whoopi Goldberg und Billy Crystal zu Wort. Der Film feierte bereits in den USA und Schweden Premiere.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Anatomie eines Falls" räumt beim Europäischen Filmpreis ab

"So dankbar für diese Künstlerin": Monica Bellucci schwärmt von Maria Callas

Wim Wenders: In Lyon für sein Gesamtwerk mit dem 15. Prix Lumière geehrt