Bullock im Horrorthriller "Bird Box"

Bird Box
Bird Box
Von Andrea BüringWolfgang Spindler
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Der Netflix-Film feierte in Berlin Europa-Premiere.

WERBUNG

Für US-Schauspielerin Sandra Bullock ist es eine Premiere. Noch nie hat sie in einem Horrorfilm mitgewirkt. In der Netflix-Produktion "Bird Box" spielt sie eine Mutter, die samt ihren Kindern mit verbundenen Augen über einen Fluss fliehen muss. Ein postapokalyptischer Thriller, bei dem die dänische Oscar-Preisträgerin Susanne Bier Regie führte.

Den Streifen stellten Bier und Bullock auf der europäischen Premiere in Berlin vor.

"Die Flucht ist schon ziemlich nervenaufreibend und gruselig. Ich mag eigentlich keine Horrorfilme, aber dieser funktioniert. Es ist eine Liebesgeschiche. Ein Film darüber, wie Familien manchmal auf sehr ungewöhnliche Weise zusammenwachsen," sagt Bullock auf dem roten Teppich in Berlin.

"Die ganze Zeit musste ich neues Terrain betreten," erklärt Bier. "Es ist eine ziemlich ergreifende Verfolgungsjagd. Sandra ist im ganzen Film so emotional. Man wird nicht müde, ihr dabei zuzusehen."

"Bird Box" mit Sandra Bullock und John Malkovich ist weltweit ab dem 21. Dezember auf Netflix erhältlich.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Filmpremiere: Doku "Jane" in Hollywood gefeiert

Heldin auf Twitter: Sandra Bullock spendet 1 Mio. Dollar für Flutopfer

Sandra Bullock und Billy Bob Thornton, die Präsidentenmacher