Modedesigner Karl Lagerfeld mit 85 Jahren gestorben

Modedesigner Karl Lagerfeld mit 85 Jahren gestorben
Copyright REUTERS/Stephane Mahe
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Modezar Karl Lagerfeld ist tot. Das berichteten mehrere französische Medien übereinstimmend.

WERBUNG

Karl Lagerfeld ist tot - das hat das Modeunternehmen Chanel, bei dem der Modeschöpfer tätig war, bestätigt. Der in Hamburg geborene Modezar lebte seit Jahrzehnten in Frankreich - in Paris und im Süden des Landes.

Vor wenigen Wochen war der 85-Jährige - der nicht immer sein Alter nennen wollte - schon nicht zu seiner letzten Chanel Show gekommen. Damals hieß es, der Modezar sei "müde und erschöpft."

Im Oktober 2018 war die Chanel-Kollektion, die an einem Strand im Grand Palais vorgeführt wurde, eines der Hightlights der Pariser Fashion Week.

Spekulationen über seinen Rückzug hatte Lagerfeld in den vergangenen Jahren immer wieder abgewiesen. Er habe einen lebenslangen Vertrag bei Chanel.

Lagerfelds letzte Chanel-Kollektion wurde unter dem Motto "Luxe, calme et sérénité" ("Luxus, Ruhe und Freude") vorgestellt und von vielen Experten hochgelobt.

In den vergangenen Jahren war Karl Lagerfeld auch in die Kritik geraten, weil er weiterhin auf sehr dünne Models setzt. Zudem hatte er - mit einem seltsamen Verweis auf den Holocaust - 2017 Angela Merkels Flüchtlingspolitik kritisiert.

In den sozialen Medien wird Karl Lagerfeld betrauert.

Ende Januar gab es auf Lagerfelds eigenem Twitter-Konto den Hinweis:

"Eleganz ist eine Haltung."

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Fotograf Yannis Behrakis ist tot

Warum fehlt Karl Lagerfeld bei seiner Chanel Sommer Show 2019?

Wie im Traumurlaub: Chanel barfuß am Strand