EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Migrations-Drama "The Flood"

Migrations-Drama "The Flood"
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der britische Spielfilm kommt an diesem Freitag in britische und irische Kinos - einen Tag nach dem UN-Weltflücht´lingstag.

WERBUNG

Wendy ist eine verhärtete Einwanderungsbeamtin, der ein komplizierter Asylfall angeboten wird. Sie ist bekannt dafür, Asylbewerber schnell und klinisch abzulehnen. Während eines Verhörs muss sie herausfinden, ob Haile lügt und ob er bei seinem Asylgesuch einen Hintergedanken verfolgt.

Für den Schauspieler Ivanno Jeremiah alias Haile hat der Film eine sehr persönliche Bedeutung: "Meine Eltern kommen aus Uganda bzw. Ruanda. Diese Länder haben eine bewegte Geschichte, eine Geschichte, die mir vertraut ist, so dass es für mich als Künstler eine Gelegenheit war, mich zu engagieren. "

5000 Kilometer lange Reise

Der Film folgt Haile auf seiner gefährlichen 5.000 Kilometer langen Reise - über Ozeane, Grenzen und ins Herz des Dschungels von Calais - um endlich Sicherheit und Geborgenheit in Großbritannien zu finden.....

Regisseur Anthony Woodley: "Wir wollten ein vollständiges Bild zeichnen, denn die Geschichte beginnt und endet nicht mit einem Flüchtling. Beteiligte Personen sind: LKW-Fahrer, die französische Polizei, Einwanderungsbeamte. Es ist eine sehr große Geschichte, die sich über die halbe Welt erstreckt.

"The Flood" wird ab dem 21. Juni, am Tag nach dem UN-Weltflüchtlingstag, zunächst nur in britischen und irischen Kinos zu sehen sein.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Genfer Filmfestival zeichnet Spielfilm "Oblivion Verses" aus

"Spannender, als ein Spielfilm": 20. Doku-Festival in Thessaloniki

"X+Y" = Erster Spielfilm von Dokumentarfilmer Morgan Matthews