Europas Flair beim SuperBowl 2023: DJ Snake - und Rihanna

DJ Snake aus Paris
DJ Snake aus Paris Copyright Scott Roth/Invision/AP
Von Saskia O'Donohue mit AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Viele Fans schauen sich den #SuperBowl vor allem wegen der Show-Einlagen an. In diesem Jahr mit dabei sind DJ Snake und Rihanna.

WERBUNG

Seit den 1990er Jahren wird der Super Bowl von Millionen Menschen auf der ganzen Welt verfolgt - doch ein beträchtlicher Teil des Publikums schaut nur wegen der musikalischen Show und nicht wegen des jährlichen American-Football-Finales selbst zu.

Rihanna aus Barbados und DJ Snake aus Paris

In den Social Media fiebern viele Fans weltweit dem mit Spannung erwarteten Auftritt von Rihanna beim wichtigsten Event der National Football League (NFL) an diesem Sonntag entgegen. Die auf Barbados geborene Sängerin ist seit den Grammys 2018 nicht mehr live aufgetreten ist, aber auch ein anderer Musiker wird für einen ganz besonderen - europäischen - Flair sorgen.

In einem Interview mit Forbes aus dem Jahr 2015 erklärte der Künstler DJ Snake, wie er in der Pariser Banlieue aufwuchs und durch den französischen Kultfilm "La Haine" dazu inspiriert wurde, DJ zu werden. Geboren als William Grigahcine beschrieb der inzwischen 36-Jährige sein altes Viertel als "Ghetto", in dem er mit Graffiti aufgewachsen ist. Dieses Unterfangen brachte ihm den Spitznamen "Snake" ein, da er offenbar der Einzige unter seinen Freunden war, der geschickt genug war, um der Polizei zu entkommen.

Der aus Paris stammende DJ Snake wird die Sportfans auf das bevorstehende Spiel einstimmen, wenn er vor dem Kick-Off des Super Bowl hinter den Pulten Platz nimmt. Der französische Star mit 10 Millionen Followern auf Instagram wird seine ohnehin schon steile Karriere mit diesem besonderen Auftritt weiter vorantreiben.

Einen ersten Vorgeschmack auf den internationalen Erfolg hatte er, als DJ Snake 2012 an Lady Gagas Album "Born This Way" mitwirkte, was ihm eine Grammy-Nominierung als Produzent einbrachte. 

"Turn Down For What"

Es war jedoch die Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Rapper Lil Jon im Jahr 2015 bei dem Hit "Turn Down For What", die ihn wirklich berühmt machte und seinen Status als einer der berühmtesten DJs der Welt einläutete. Der Song war enorm populär, vor allem in den USA, wo er sechs Platin-Preise bekam.

Pardon My French

Einen weiteren großen Hit hatte DJ Snake 2015 mit "Lean On", einer Zusammenarbeit mit Major Lazer und MØ. Im Jahr 2016 wuchs sein Ruhm noch weiter, als Forbes ihn zu einem der "30 unter 30 in der Musik" ernannte.

Seitdem hat er zwei Alben unter seinem eigenen Namen veröffentlicht, ist Teil des französischen DJ-Kollektivs "Pardon My French" und hat sogar sein eigenes Plattenlabel "Premier Classe", das er 2018 gegründet hat.

Während der beliebte Super Bowl für jeden erfahrenen Musiker eine beängstigende Vorstellung sein mag, ist DJ Snake kein Unbekannter in der Unterhaltung von Sportfans. Im Jahr 2022 spielte er vor 48.000 Fußballfans im kultigen Parc de Princes-Stadion, der Heimat von Paris Saint Germain.

Nur relativ wenige Stars aus Europa wurden jemals eingeladen, um beim Super Bowl zu spielen. Die Rolling Stones, Paul McCartney und Coldplay gehören zu den wenigen Ausnahmen.

Wann und wo findet der Super Bowl statt?

Der Super Bowl 2023 findet in Glendale in Arizona statt, wo die Kansas City Chiefs auf die Philadelphia Eagles treffen. 

Wenn Sie das Spiel - und den Auftritt von DJ Snake - sehen wollen, müssen Sie allerdings an diesem Sonntagabend lange aufbleiben. Die Veranstaltung beginnt am Montag (13. Februar) um 00.30 Uhr mitteleuropäischer Zeit (MEZ)!

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Baby-News zur Halbzeit: Rihannas fulminante Show beim Super Bowl

SuperBore? 6. Superbowl-Sieg der New England Patriots

Super Bowl: 5,2 Millionen Dollar für 30 Sekunden Werbung