Baby-News zur Halbzeit: Rihannas fulminante Show beim Super Bowl

Superstar Rihanna mit Babybauch beim Super-Bowl-Finale
Superstar Rihanna mit Babybauch beim Super-Bowl-Finale Copyright Ashley Landis/ AP
Von Julika Herzog mit dpa, AP, AFP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Superstar Rihanna überrascht mit Baby-New: Mit deutlich erkennbarem Bauchansatz präsentierte sich der Superstar vor Millionen TV-Zuschauern während des Finales der National Football League (NFL) der USA.

WERBUNG

Da wird der Sport (fast) zur Nebensache: Seit Wochen war der Super-Bowl-Auftritt von Popstar Rihanna von ihren Fans sehnlichst erwartet worden. Und die 34-Jährige überraschte - neben einem fulminanten Auftritt mit vielen ihrer bekanntesten Sonds zur Halbzeit - mit Baby-News. 

Deutlich erkennbarer Bauchansatz: Rihanna erwartet ihr zweites Kind

Mit deutlich erkennbarem Bauchansatz präsentierte sich der Superstar vor Millionen TV-Zuschauern während des Finales der National Football League (NFL) der USA.

Ihr Sprecher bestätigte später, dass sie ihr zweites Kind erwartet. Die von der Karibikinsel Barbados stammende Sängerin und ihr Partner, der US-Rapper Asap Rocky («Praise the Lord»), waren vor neun Monaten erstmals Eltern geworden. Ihr Junge kam am 13. Mai in Los Angeles zur Welt.

Fulminant war Rihannas Auftritt aber auch abseits der Baby-News. Bei dem Medley während des Finals der National Football League (NFL) reihte sie einige ihrer größten Hits aneinander. Bei «Bitch Better Have My Money» und «Diamonds» schwebten die Sängerin aus Barbados und ihre Tänzerinnen und Tänzer auf bewegbaren Bühnen im Stadion.

Erster Auftritt seit gut fünf Jahren beim NFL-Finale

Die Super-Bowl-Halbzeitshow war Rihannas erster Auftritt seit gut fünf Jahren. Und sie hätte sich dafür keinen standesgemäßeren Anlass aussuchen können: Beim NFL-Finale zwischen den Kansas City Chiefs und den Philadelphia Eagles in Glendale (Arizona) wurden etwa 100 Millionen TV-Zuschauer allein in den USA erwartet. Der Super Bowl gilt als das größte einzelne Sportereignis der Welt. 

Die Spitze der Einschaltquoten aber erreicht immer wieder die etwa 13-minütige Halbzeitshow, die als Muskelspiel der US-Unterhaltungsindustrie gesehen werden kann. Vor über 60 000 Zuschauern in der Arena in Glendale war Rihanna dabei nicht der einzige Musikstar: Die amerikanische Hymne wurde von Country-Legende Chris Stapleton gesungen und endete traditionell damit, dass US-Kampfjets dröhnend über das Stadion flogen. Auch US-Sänger Babyface hatte einen Auftritt.

Rihanna, die einen Auftritt beim Super Bowl vor wenigen Jahren wegen des strukturellen Rassismus in der NFL noch abgelehnt hatte, musste am Sonntagabend große Erwartungen erfüllen, denn die Auftritte in den vergangenen Jahre waren nichts weniger als sensationell.

2022 traten die Rap-Superstars Dr. Dre, Snoop Dogg, Eminem, Mary J. Blige und Kendrick Lamar in Los Angeles auf. Und das Jahr davor brachte Musiker «The Weeknd» die Arena mit seinem Auftritt zum Kochen. Auch der Auftritt von Shakira und Jennifer Lopez 2020 wurde schnell legendär.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

NFL: Kansas City Chiefs gewinnen Super Bowl - Rihannas Show mit Baby-Bauch

Europas Flair beim SuperBowl 2023: DJ Snake - und Rihanna

Los Angeles feiert den Super Bowl Champion