Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

EU: Jobchancen für Nicht-EU-Bürger

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
EU: Jobchancen für Nicht-EU-Bürger

Dieses Mal kommt unsere Frage von Eliane aus der Schweiz: “Ich habe Jura studiert und möchte wissen, ob ich bei der europäischen Kommission in Brüssel arbeiten kann – obwohl ich Schweizerin bin. Vielen Dank!

Delyth Evans, Kommunikations-Managerin bei der Personalauswahl der Europäischen Union antwortet:
“Vielen Dank für Deine Frage, Eliane. Leider gibt es nur wenige Möglichkeiten für Nicht-EU-Bürger in einer der Institutionen hier in Brüssel zu arbeiten. Normalerweise führen wir ein offenes Auswahlverfahren durch und daran können nur Bürger aus EU-Staaten teilnehmen oder aus Ländern, die sich in einem Beitrittsverfahren befinden. Unabhängig davon gibt es aber auch noch ein paar andere Möglichkeiten.

Jedes Jahr arbeiten 1200 Absolventen als Trainees bei den EU Institutionen. Ein kleiner Teil der Plätze ist für Nicht-EU-Bürger reserviert. Jede Institution hat ihr eigenes Trainee-Programm. Für ausführliche Informationen kannst Du auf der EU-Career-Webseite nachschauen. Dort findest Du Links zu allen Trainee-Programmen der einzelnen Institutionen.

Es gibt auch zeitlich befristete Stellenangebote in unserer Agenturen, die über die gesamte EU verteilt sind. Einige dieser Vertretungen bieten auch Jobs für Nicht-EU-Bürger an, es sind aber nur sehr wenige Stellen. Zum Beispiel: Die Grenzschutzagentur “Frontex” in Warschau stellt nicht nur EU-Bürger ein, sondern auch Bürger aus dem Schengen-Raum.

Und schließlich: Unsere weltweiten Delegationen, und die innerhalb der EU, stellen Leute aus den jeweiligen Ländern ein. Du kannst also beispielsweise bei der EU Delegation im schweizerischen Bern nachfragen, ob sie offene Stellen zu besetzen haben.

Wenn Sie auch eine Frage für U-Talk haben, besuchen Sie bitte unsere Website.