Wahl in der Türkei

Video. Kampf ums Präsidentenamt in Türkei

Bei der Präsidentenwahl in der Türkei liegt Amtsinhaber Recep Tayyip Erdogan nach Auszählung fast aller im Land abgegebenen Stimmen vorn - muss sich aber voraussichtlich einer Stichwahl stellen. 

Bei der Präsidentenwahl in der Türkei liegt Amtsinhaber Recep Tayyip Erdogan nach Auszählung fast aller im Land abgegebenen Stimmen vorn - muss sich aber voraussichtlich einer Stichwahl stellen. 

Oppositionsführer Kemal Kilicdaroglu liegt knapp hinter ihm. Bleibt es dabei, dass keiner der Kandidaten auf mehr als 50 Prozent der Stimmen kommt, gibt es am 28. Mai eine Stichwahl. 

Wählerinnen und Wähler mit türkischem Pass in Deutschland und anderen Ländern würden in dem Fall zwischen dem 20. und 24. Mai ihre Stimme abgeben können. 

Der Präsident hat seit der Einführung eines Präsidialsystems 2018 weitreichende Befugnisse, das Parlament mit seinen 600 Abgeordneten ist dagegen geschwächt.

Aktuelles Video