EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
Ein Mädchen in Madrid erfrischt sich an einem öffentlichen Brunnen.
Zuletzt aktualisiert:

Video. Hitzewelle hat Spanien und Portugal fest im Grill

Die Iberische Halbinsel leidet unter dem Klimawandel und erlebt immer heftigere Hitzewellen, Dürren und Waldbrände. Nach vorläufigen Daten des Wetterdienstes stieg die Temperatur am Montag auf 46,4 Grad Celsius in der zentralportugiesischen Stadt Santarém. Das ist ein neuer Rekordwert in diesem Jahr. In Spanien soll die Temperatur an diesem Mittwoch, dem erwarteten Höhepunkt der Hitzewelle, in der Region um die Hauptstadt Madrid sowie in Jaén in Andalusien Werte von bis zu 44 Grad erreichen. Wer auf einen Aufenthalt im Freien nicht kann oder möchte, sucht Abkühlung an Brunnen. Verschont von der Hitzewelle bleiben diesmal die gesamte Mittelmeerküste und die Balearen.

Die Iberische Halbinsel leidet unter dem Klimawandel und erlebt immer heftigere Hitzewellen, Dürren und Waldbrände. Nach vorläufigen Daten des Wetterdienstes stieg die Temperatur am Montag auf 46,4 Grad Celsius in der zentralportugiesischen Stadt Santarém. Das ist ein neuer Rekordwert in diesem Jahr. In Spanien soll die Temperatur an diesem Mittwoch, dem erwarteten Höhepunkt der Hitzewelle, in der Region um die Hauptstadt Madrid sowie in Jaén in Andalusien Werte von bis zu 44 Grad erreichen. Wer auf einen Aufenthalt im Freien nicht kann oder möchte, sucht Abkühlung an Brunnen. Verschont von der Hitzewelle bleiben diesmal die gesamte Mittelmeerküste und die Balearen.

WERBUNG
WERBUNG

Aktuelles Video

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG