EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
Mit einer weißen Fahne fliehen Bewohnerinnen und Bewohner aus Gaza-Stadt Richtung Süden
Zuletzt aktualisiert:

Video. Mit weißer Fahne: Viele Überlebende fliehen zu Fuß aus Gaza-Stadt

Viele Familien verlassen an diesem 8. November 2023 Gaza-Stadt, die größte Stadt des Gazastreifens. Israels Armee fordert die Menschen seit Wochen dazu auf, in den Süden der Küstenregion zu fliehen. Allerdings wird auch der Süden des Gazastreifens weiter bombardiert. Sogar in der Nähe von Rafah an der Grenze zu Ägypten schlagen immer wieder Bomben ein.

Viele Familien verlassen an diesem 8. November 2023 Gaza-Stadt, die größte Stadt des Gazastreifens. Israels Armee fordert die Menschen seit Wochen dazu auf, in den Süden der Küstenregion zu fliehen. Allerdings wird auch der Süden des Gazastreifens weiter bombardiert. Sogar in der Nähe von Rafah an der Grenze zu Ägypten schlagen immer wieder Bomben ein.

Die meisten Menschen aus Gaza-Stadt machen sich in Gruppen zu Fuß auf den Weg - meist hält eine Person der Gruppe eine weiße Fahne in der Hand. Mehr als 10.300 Menschen sind laut palästinensichen Zahlen seit Kriegsbeginn in Gaza getötet worden.

Auch ein Hilfskonvoi des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz mit medizinischem Material ist in der Nähe von Gaza-Stadt beschossen worden.

Israels Streitkräfte kämpfen eigenen Angaben zufolge mittlerweile mit Zentrum von Gaza-Stadt gegen die Hamas, die am 7. Oktober etwa 1.400 Menschen in Israel brutal ermordet hatte. Der militärische Einsatz von Tsahal ist die israelische Antwort auf die Gräueltaten. Die Regierung von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hatte zwei Wochen nach Kriegsbeginn die Bodenoffensive gestartet.

Der israelische Verteidigungsminister warnte, dass der Häuserkampf gegen die Hamas monatelang andauern könnte. Die islamistische Hamas hat in Gaza ein Tunnelsystem eingerichtet, in dem sich offenbar zahlreiche bewaffnete Kämpfer verschanzt haben.

WERBUNG
WERBUNG

Aktuelles Video

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG