Michael Schumacher trotz leichter Verbesserung weiter in Lebensgefahr

Michael Schumacher trotz leichter Verbesserung weiter in Lebensgefahr
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
WERBUNG

Michael Schumacher schwebt nach seinem Skiunfall weiter in Lebensgefahr, sein Zustand hat sich gegenüber gestern aber leicht verbessert. Das teilten die behandelnden Ärzte am Universitätskrankenhaus im französischen Grenoble mit, wo der frühere Star der Formel 1 seit Sonntag liegt.

Gestern abend entschlossen sich die Ärzte demnach zu einem weiteren Eingriff an Schumachers Kopf: Dabei ging es zum einen darum, ein Blutgerinnsel zu entfernen, zum anderen darum, noch einmal Druck aus dem Schädel abzuleiten.

Schumacher liegt weiterhin im künstlichen Koma, dazu noch in einem Zustand der Unterkühlung, damit das Gehirn besser mit Sauerstoff versorgt werden kann. Daran wird sich vorerst nichts ändern, und auch eine Verlegung nach Deutschland oder in die Schweiz kommt derzeit nicht in Frage.

Nach wie vor wagen die Ärzte auch keinerlei Aussage über die weitere Entwicklung; Schumachers Zustand ist dafür immer noch zu ungewiss.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Nach Erdbeben in La Laigne in Frankreich: Kirchturm, Bäckerei - alles kaputt!

Dramatisches Seilbahnunglück in Antalya in der Türkei: Passagiere saßen bis zu 24 Std fest

Tödlicher Brückeneinsturz in Baltimore: Ausweichkanal ermöglicht wieder Schifffahrt