Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

D-Day Schauplätze damals und heute

D-Day Schauplätze damals und heute
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Wo einst Krieg war, tummeln sich heute Urlauber. Ein Fotoprojekt zeigt die Schauplätze des D-Days im Vergleich von heute und früher. Vor 70 Jahren, am 6. Juni 1944, waren die Alliierten in der Normandie gelandet, um das europäische Festland von Nazi-Deutschland zu befreien.

Während die damals aufgenommenen Bilder in schwarz-weiß eindrücklich Armeepräsenz, Kriegsruinen und Bunker dokumentieren, sind die kürzlich aufgenommenen Bilder zwar in Farbe, aber viele Gebäude und Straßen haben ihren Charakter erstaunlich wenig verändert.

Reuters-Fotograf Chris Helgren besuchte die Schauplätz des D-Days, wo damals Geschichte geschrieben wurde, um zu sehen, was aus den Orten heute geworden ist.

Einige Schauplätze zeigen eindrücklich die Symbole der deutschen Präsenz, wie den Atlantikwall oder auch die künstlichen Häfen, über die nach der alliierten Landung der Nachschub für die Invasionsarmee an Land gebracht wurde.

Sehen Sie die Bilder auf der Landkarte.