EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

Greenpeace muss sich für Werbegag in Peru verantworten

Greenpeace muss sich für Werbegag in Peru verantworten
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Greenpeace hat sich in Lima für die Schäden eines Werbegags verantworten müssen: Anlässlich des Klimagipfels in Lima pflanzten die Umweltaktivisten

WERBUNG

Greenpeace hat sich in Lima für die Schäden eines Werbegags verantworten müssen: Anlässlich des Klimagipfels in Lima pflanzten die Umweltaktivisten eine ihrer Botschaften direkt neben die weltberühmten Nazca-Linien. Dadurch wurde der “Kolibri”, eines der riesigen Scharrbilder, durch Fußabdrücke möglicherweise irreversibel beschädigt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Europas Grüner Deal im Dämmerschlaf?

Nachhaltig begraben: CO2-freundlicher Grabstein aus Dänemark

Tag der Erde: 1421 Tonnen Plastikmüll aus einem Fluss in Guatemala geholt