EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Syrisches Staatsfernsehen: Regierung will Gespräche mit Opposition in Moskau

Syrisches Staatsfernsehen: Regierung will Gespräche mit Opposition in Moskau
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Nach Angaben des syrischen Staatsfernsehens ist die Regierung in Damaskus bereit, Vertreter der Opposition zu Gesprächen in Moskau zu treffen

WERBUNG

Nach Angaben des syrischen Staatsfernsehens ist die Regierung in Damaskus bereit, Vertreter der Opposition zu Gesprächen in Moskau zu treffen.
Demnach will eine Delegation nach Russland reisen, um Friedensgespräche vorzubereiten. Der Sender beruft sich auf eine Mitteilung des syrischen Außenministeriums.

Vor wenigen Tagen hatte ein Sprecher der russischen Regierung ein Treffen der Kriegsparteien für Januar 2015 angekündigt. Teile der syrischen Opposition wiesen die Äußerungen aus Moskau am Samstag zurück, es gebe zu einem Treffen “keinerlei Innitiative”.

Unterdessen gehen die bewaffneten Auseinandersetzungen in Syrien weiter. Am Freitag berichteten politische Beobachter von einem Luftangriff des Militärs auf Ziele nordöstlich von Aleppo. Dabei seien 52 Menschen ums Leben gekommen, darunter sieben Kinder. Der Angriff habe einem belebten Markt gegolten.

Aus Aleppo sollen auch diese im Internet aufgetauchten Bilder stammen. Die Aufnahmen stammen angeblich vom vergangenen Donnerstag und sollen Angriffe der Rebellen auf Regierungstruppen zeigen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Weißhelme in Syrien berichten von Angriffen in Idlib mit vielen Toten

Mehr als 100 Tote bei Anschlag auf Militärakademie: Syrien verübt Vergeltungsschläge

Neue Proteste gegen Assad in Syrien: "Baschar muss weg"