Strategien im Kampf gegen IS-Miliz: Politiker aus 21 Ländern beraten in London

Strategien im Kampf gegen IS-Miliz: Politiker aus 21 Ländern beraten in London
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Die Verbündeten werden die irakische Armee neu organisieren und ausrüsten, das kündigte der britische Außenminister Philip Hammond an. Der Kampf werde jedoch lange dauern.

WERBUNG

Der britische Regierungschef David Cameron, sein irakischer Kollege Haidar al-Abadi sowie Politiker und Diplomaten aus 21 Ländern beraten in London über neue Strategien zur Bekämpfung der IS-Terrormiliz. Die Verbündeten werden die irakische Armee neu ausrüsten und organisieren, das kündigte der britische Außenminister Philip Hammond an. Es werde allerdings Monate dauern, bis diese in der Lage sei, der IS-Miliz etwas entgegenzusetzen. Auch die internationale Militärkoalition, die die Terrorgruppe im Irak und Syrien mit Luftschlägen bekämpft, könnte noch bis zu zwei Jahre benötigen, um die Islamisten zu schlagen.

Auf der Konferenz soll es zudem darum gehen, Wege zu finden, der Miliz den Geldhahn zuzudrehen und Neurekrutierungen zu verhindern. Die europäische Polizeibehörde Europol schätzt, dass allein bis zu 5000 Europäer im Irak und in Syrien für die Terrorgruppe kämpfen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Geflohener Häftling soll sich unter Lieferwagen festgeklammert haben

"Gewalttätig und zerstörerisch": London will Wagner als Terrorgruppe einstufen

Nach über 30 Jahren Flucht: Frühere RAF-Terroristin Daniela Klette festgenommen