Kundgebungen in Mexiko für verschleppte Studenten

Kundgebungen in Mexiko für verschleppte Studenten
Von Euronews

Die 43 Studenten waren Ende September entführt worden. Ihr Schicksal ist unbekannt.

Zehntausende Menschen haben in ganz Mexiko demonstriert.

Anlass war das Verschwinden von 43 Studenten vor genau vier Monaten im Bundesstaat Guerrero.

Die linksgerichteten Jugendlichen waren wohl bei Politikern in ihrer Stadt unbeliebt.

Polizisten entführten sie offenbar und übergaben sie einer Verbrecherbande, mit ungewissem Schicksal.

Zum selben Thema