Schwere Kämpfe im Osten der Ukraine halten an

Schwere Kämpfe im Osten der Ukraine halten an
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Ein Zentrum der Kämpfe ist der Ort Debalzewe, ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt zwischen Donezk und Luhansk. Die Aufständischen wollen ihn unbedingt erobern.

WERBUNG

Im Osten der Ukraine wird weiter schwer gekämpft.

Ein Zentrum dieser Kämpfe ist schon seit einiger Zeit der Ort Debalzewe.

Er liegt zwischen den Hochburgen der Aufständischen, Donezk und Luhansk.

Die Straße zwischen beiden Städten trifft hier auf eine andere wichtige Straße; dazu kommen wichtige Eisenbahnstrecken.

Die Aufständischen wollen Debalzewe daher unbedingt erobern; nach Armeeangaben beherrschen sie schon einen Nachbarort.

Seit zwei Wochen haben viele hier kein Leitungswasser mehr, keinen Strom, keine Heizung.

Friedensgespräche zwischen Regierung und Aufständischen sind am Wochenende erneut gescheitert.

Viele Menschen flüchten sich in Gegenden, die von der Armee gehalten werden, wie die Stadt Slowjansk.

Andere suchen Sicherheit in der anderen Richtung, auf russischem Gebiet.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Niederlande und Ukraine schließen Sicherheitsabkommen - Drohnenangriff auf St. Petersburg

Ukraine: Was langsame Waffenlieferungen an Kiew für Folgen hätten

Ukrainische Armee drängt russische Streitkräfte bei Orliwka zurück