IS: Verschleppte Geisel Kayla Mueller ist tot - Familie veröffentlicht Brief

IS: Verschleppte Geisel Kayla Mueller ist tot - Familie veröffentlicht Brief
Von Euronews mit Mit dpa, Reuters
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Die von der IS-Miliz verschleppte amerikanische Geisel Kayla Mueller ist tot. Das teilte das Weiße Haus mit, nannte aber keine Details zu den

WERBUNG

Die von der IS-Miliz verschleppte amerikanische Geisel Kayla Mueller ist tot. Das teilte das Weiße Haus mit, nannte aber keine Details zu den Todesumständen.

US-Präsident Barack Obama drückte ihrer Familie sein Beileid aus und erklärte, “man werde alles tun, um die Täter zu finden und zur Rechenschaft zu ziehen.”: http://www.whitehouse.gov/blog/2015/02/10/president-obama-death-kayla-jean-mueller

Mueller war vor rund anderthalb Jahren im syrischen Aleppo verschleppt worden. Nach IS-Darstellung starb sie bei einem jordanischen Luftangriff auf Rakka.

Die Familie erklärte, sie sei untröstlich und veröffentlichte einen emotionalen Brief von Kayla Mueller, den sie in der Gefangenschaft geschrieben hatte.

Die Dschihadisten hatten der Familie am Wochenende eine private Botschaft mit zusätzlichen Informationen zukommen lassen. Diese wurde vom US-Geheimdienst als authentisch eingestuft und Mueller daraufhin offiziell für tot erklärt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Von der Welt vergessen? Gedenken an Erdbeben-Opfer in Syrien

Türkische Luftangriffe in Syrien

Mehr als 100 Tote bei Anschlag auf Militärakademie: Syrien verübt Vergeltungsschläge