Eilmeldung

Ungarn: Riesige Fabrik für gefälschte Zigaretten entdeckt

Ungarn: Riesige Fabrik für gefälschte Zigaretten entdeckt
Schriftgrösse Aa Aa

Die ungarische Polizei und Europol haben möglicherweise die bisher bedeutendste Quelle gefälschter Zigaretten aufgedeckt.

In einer illegalen Fabrik bei Budapest wurden 22 Tonnen Tabak, rund 2,3 Millionen Zigaretten sowie Verpackungskartons mit dem Aufdruck verschiedener populärer Marken sichergestellt.

Maßgeblich vorangetrieben hatten die Ermittlungen die Steuerbehörde. Neun Bulgaren, ein Israeli und ein Ungar wurden festgenommen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.