Eilmeldung

Freundlicher Empfang in Ungarn für Wladimir Putin

Freundlicher Empfang in Ungarn für Wladimir Putin
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Russlands Präsident hat Ungarn besucht. In kaum einem anderen europäischen Land kann er auf einen so freundlichen Empfang hoffen wie hier.

Es ging um Erdgas und Kernreaktoren, aber auch um die Lage in der Ukraine und das Verhältnis des Westens zu Russland.

Ein Ausschluss Russlands aus Europa sei unvernünftig, sagt Ungarns Regierungschef Viktor Orbán.

Gegen Russland könne man in der Region keine Sicherheit erreichen, nur durch Zusammenarbeit. Es heiße daher verhandeln, verhandeln, verhandeln.

Der russische Gast kommt auf die Lage in der Ukraine zu sprechen.

Die Kämpfe würden erst enden, sagt Wladimir Putin, wenn die Verantwortlichen einsähen, dass die Lösung nur in Verhandlungen liege.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.