Eilmeldung
This content is not available in your region

Russische Einfuhrverbote: Polnische Landwirte fordern finanziellen Ausgleich

Russische Einfuhrverbote: Polnische Landwirte fordern finanziellen Ausgleich
Schriftgrösse Aa Aa

Einige tausend Landwirte aus ganz Polen haben in Warschau finanzielle Zuschüsse gefordert, um die Verluste durch russische Einfuhrstopps auszugleichen.

Die Prodozenten spüren vor allem das Importverbot für Milchprodukte und Schweinefleisch.

Außerdem fordern sie einen Verkaufsstopp polnischer Agrarflächen an Ausländer und den Rücktritt des Landwirtschaftsministers Marek Sawicki.

Sie drohen mit dauerhaften Protesten, sollte die Regierung die Forderungen nicht umsetzen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.