EventsVeranstaltungenPodcast
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Ibrahimovic-Ausraster verärgert Frankreich

Ibrahimovic-Ausraster verärgert Frankreich
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Zlatan Ibrahimovic hat mal wieder für einen handfesten Skandal gesorgt: Nach dem 2:3 von Paris Saint-Germain bei Girondins Bordeaux beschimpfte er

WERBUNG

Zlatan Ibrahimovic hat mal wieder für einen handfesten Skandal gesorgt: Nach dem 2:3 von Paris Saint-Germain bei Girondins Bordeaux beschimpfte er Frankreich als “Scheißland”. Die Welle der Empörung erreichte auch die Politik. Die Vorsitzende der rechtsgerichteten Front National, Marine Le Pen erklärte: “Diejenigen, die Frankreich für ein Scheißland halten, können es verlassen. So einfach ist das.”

“Ich habe damit nicht die Menschen hier gemeint. Als ich das gesagt habe, war ich sehr verärgert. Wer sich davon angegriffen gefühlt hat, bei dem möchte ich mich entschuldigen. Damit habe ich kein Problem.
Vom ersten Tag an hatte ich hier eine gute Zeit und die habe ich immer noch. Also verdrehen sie meine Worte nicht. Wir reden hier über Fußball.”

Der Ausbruch des 33-Jährigen war gegen den Schiedsrichter gerichtet. Ibrahmiovics Ausbrüche sind keine Seltenheit. Erst vor wenigen Tagen hatte der Schwede beim Champions-League-Rückspiel von PSG beim FC Chelsea die Rote Karte gesehen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Warum greift der Innenminister Fußballstar Karim Benzema wegen eines Gaza-Tweet an?

Gastgeber Frankreich ist raus: Rugby-Weltmeister Südafrika nach 29:28-Sieg im Halbfinale

Nicht nur Rugby in Toulouse - die rosa Stadt zwischen Rot und Violett