Ukraine: Funktionäre während Regierungssitzung festgenommen

Ukraine: Funktionäre während Regierungssitzung festgenommen
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Mitten in einer Regierungssitzung in der Hauptstadt Kiew hat die ukrainische Polizei den Zivilschutzchef Sergej Botschkowski und seinen

WERBUNG

Mitten in einer Regierungssitzung in der Hauptstadt Kiew hat die ukrainische Polizei den Zivilschutzchef Sergej Botschkowski und seinen Stellvertreter Wassili Stojezki festgenommen.

Vor laufenden Fernsehkameras wurden die beiden Funktionäre in Handschellen abgeführt.

Innenminister Arsen Awakow warf den Männern
Korruption vor. Sie sollen monatliche Schmiergeldzahlungen von Regionalbehörden gefordert und Treibstoff für Dienstfahrzeuge auf
illegale Weise beschafft haben.

Ministerpräsident Arsenij Jazenjuk hatte im vergangenen Herbst die Kontrolle von einer Million Beamten angekündigt.

Zu der aktuellen Festnahme sagte Jazenjuk:

“Während wir uns im Kriegszustand befinden und jede Münze zählen müssen, bestehlen sie das Volk und den Staat. Ich habe das Innenministerium angewiesen, alle nötigen Schritte in Abstimmung mit den Strafverfolgungsbehörden zu unternehmen, um eine Anklage zu erwirken.”

Eine offizielle Stellungnahme der Festgenommenen oder ihrer Anwälte lag zunächst nicht vor.

Euronews-Korrespondent Dmytro Polonsky sagte in Kiew:

“Jazenjuk verspricht, den Kampf gegen die Veruntreuung von Staatseigentum durch hochrangige Behördenmitarbeiter fortzusetzen.”

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Russischer Angriff tötet mindestens 5 Zivilisten

Ukraine: blutige Bilanz nach zwei Jahren des russischen Angriffskriegs

Zwei Jahre Krieg in der Ukraine: Jeder Kriegstote ist "wie ein Tod in der Familie"