Papst bittet an Ostern um Frieden und erteilt Segen "Urbi et Orbi"

Papst bittet an Ostern um Frieden und erteilt Segen "Urbi et Orbi"
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Papst Franziskus hat am Ostersonntag den traditionellen Segen Urbi et Orbi, der Stadt und dem Erdkreis, erteilt. Vor Tausenden Pilgern aus aller

WERBUNG

Papst Franziskus hat am Ostersonntag den traditionellen
Segen Urbi et Orbi, der Stadt und dem Erdkreis, erteilt. Vor Tausenden Pilgern aus aller Welt, die sich auf dem Petersplatz in Rom versammelt hatten, sprach er von der Loggia des Petersdoms aus die Segensworte. Zuvor hatte der Pontifex die Ostermesse zur Auferstehung Christi gefeiert und seine Osterbotschaft verkündet. Darin bat er um Frieden in den Krisen- und Konfliktgebieten der Welt und Linderung für verfolgte Christen. Auch per Twitter wandte sich der 78-Jährige an die Menschen:

Christus ist auferstanden! Christus lebt und geht mit uns!

— Papst Franziskus (@Pontifex_de) April 5, 2015

. Es ist das dritte Ostern des Argentiniers. Der Papst rief auch eine Heiliges Jahr aus, das dem Thema “Barmherzigkeit” gewidmet ist. Das “Jubiläum der Barmherzigkeit” beginnt am 8. Dezember 2015 und endet am 20. November 2016.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Dicke Schicht": Bronze-Baldachin im Petersdom in Rom wird restauriert

Neue Sorge um den Papst: Franziskus sagt Reise zur COP28 ab

27 Meter hoch: Riesiger Weihnachtsbaum auf dem Petersplatz aufgebaut